Sonntag, 3. November 2019 00:02 Uhr

Bastian Schweinsteiger hat die Handy-Nummer der Kanzlerin

imago images / ZUMA Press

Nach dem Ende seiner großen Fußballer-Karriere schmiedet Bastian Schweinsteiger Zukunftspläne. Und lässt die Öffentlichkeit daran teilhaben. Ein bisschen.

Am 8. Oktober verkündete Bastian Schweinsteiger (35) das Ende seiner Fußball-Karriere-Ende, die beim TSV 1860 Rosenheim begann und beim US-Klub Klub Chicago Fire endete. Derzeit urlaubt der sympathische Fußball-Weltmeister auf Mallorca. Unklar scheint dennnoch, wo er in Zukunft mit seiner Familie leben wolle. Doch das wolle er vorerst für sich behalten.

Trainerjob nicht ausgeschlossen

Im Gespräch mit der ‚Bild am Sonntag‘ bestätigte er, dass er die Nummer von Bundeskanzlerin Merkel habe. „Ich habe tatsächlich gerade eine Nachricht von Angela Merkel bekommen wegen meines Karriere-Endes. Es ist wirklich schön zu spüren, dass sie in so einem Moment an mich denkt. Das muss eine Bundeskanzlerin ja nicht machen.“

Schweinsteiger freut sich zunächst mal auf seinen Job bei der ARD, „bei der ich ab dem neuen Jahr als TV-Experte arbeiten werde“.

Einen Trainer-Beruf scheint wohl auch nicht ausgeschlossen. Dazu sagte der 35-Jährige: „Gut, dass ich noch als Spieler bei Chicago Fire bis Ende des Jahres unter Vertrag stehe und mir diese Frage derzeit noch nicht stellen muss. Aber im Ernst: Das beschäftigt mich im Moment tatsächlich nicht, obwohl ich nichts für die Zukunft ausschließe.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren