Freitag, 11. Oktober 2019 13:40 Uhr

Bastian Schweinsteiger kommt zur ARD-Sportschau

imago images / Sven Simon

Mannschaftskapitän und FC Bayern-Rekordhalter Bastian Schweinsteiger hat einen neuen Job. Der Fußball-Weltmeister wird ab 2020 der neue hochkarätige Experte im Fußball-Team der Sportschau. Er wird in den kommenden drei Jahren bis einschließlich der WM 2022 die Fußball-Live-Übertragungen im Ersten begleiten.

Erster großer Höhepunkt seiner Tätigkeit wird die UEFA EURO 2020 sein.

„Ich freue mich sehr“

Bastian Schweinsteiger (35) sagte in einer Mitteilung: „Meine aktive Zeit als Fußballer ist zwar gerade erst vorbei – aber dennoch wird der Fußball weiterhin eine große Rolle in meinem Leben spielen. Die Aufgabe als Experte reizt mich deshalb, weil sie die Möglichkeit bietet, die Spiele aus meinem eigenen Blickwinkel zu betrachten, Spielweisen und -aufstellungen zu hinterfragen und zu analysieren. Insbesondere bei den Großereignissen wie EURO und WM, die im Leben eines jeden Fußballers die größte Herausforderung und Freude sind, ist dies besonders reizvoll. Außerdem werde ich sicherlich verschiedene Hintergründe aufzeigen, um unseren Zuschauerinnen und Zuschauern die Welt hinter dem Spiel ein bisschen besser zu vermitteln. Ich freue mich sehr, dass die ARD mir diese tolle Aufgabe zutraut.“

Erfolgreiche Karriere

Der ehemalige Mittelfeldspieler und Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, der 2014 in Brasilien Weltmeister wurde, blickt auf eine der erfolgreichsten Karrieren in der deutschen Fußballgeschichte zurück. Mit dem FC Bayern München war Bastian Schweinsteiger insgesamt 15 Mal Deutscher Meister und Pokalsieger. 2013 gewann er mit dem FC Bayern zusätzlich zur Meisterschaft und zum DFB-Pokal die UEFA Champions League und damit das erste Triple der Vereinsgeschichte. 2015 verließ Schweinsteiger München, nachdem er 500 Pflichtspiele im Trikot des Rekordmeisters absolviert hatte.

Anschließend zunächst bei Manchester United (bis 2017), wo er u.a. den FA Cup gewann, und Chicago Fire (bis 2019) unter Vertrag, beendete der 35-Jährige vor wenigen Tagen seine aktive Tätigkeit als Fußballspieler.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren