Bastian Yotta schockt mit krassem Video: „Schiebe mir alles hinten rein!“

Redaktion KuTRedaktion KuT | 07.12.2020, 14:29 Uhr
Bastian Yotta schockt mit Dildo-Video: "Schiebe mir alles hinten rein!"
Bastian Yotta schockt mit Dildo-Video: "Schiebe mir alles hinten rein!"

imago images / STAR-MEDIA

Nachdem Bastian Yotta erst im vergangenen Frühjahr wegen seines Verhaltens in der Realityshow "Promis unter Palmen" von den Medien zur Person non grata degradiert wurde, macht er nun doch wieder Schlagzeilen. Grund dafür ist sein OnlyFans-Account ...

Um Bastian Yotta ist es seit seinem Sieg bei „Promis unter Palmen“ und dem Mobbing-Skandal extrem still geworden. Selbst über seine Verlobung mit seiner Marisol wurde nicht großartig berichtet. Doch seitdem der Muskelmann für Geld seinen Penis zeigt, ist er wieder in aller Munde …

„Ich zeige einfach gerne meinen Penis“

Quasi über Nacht schaffte es Yotta wieder in die Nachrichten und zwar mit seinem Penis. Den zeigt der 44-Jährige nun jedem, der bereit ist, dafür 20 Euro zu bezahlen. Das macht der einstige Dschungelcamper bei der Bezahlplattform OnlyFans. Per Live-Schalte geht es darüber quasi direkt in sein Schlafzimmer.

So lässt der bayrische Muskelmann keine Gelegenheit aus, um mit freizügigen Details aus seinem Schlafzimmer – und sogar Videoaufnahmen daraus – die Werbetrommel zu rühren. „Ich zeige einfach gerne meinen Penis“, so seine Erklärung. Hingegen der Behauptungen anderer sei er nicht pleite. Allerdings habe er finanziell schon bessere Zeiten gesehen, räumt er ein.

„Respekt für diesen Schwanz“

So ließ Yotta in den letzten Monaten keine Gelegenheit aus um sein bestes Stück ins Gespräch zu bringen oder auch zu zeigen! In den sozialen Netzwerken postete Bastian Josef Gillmeier, wie der Mr „Miracle Morning“ bürgerlich heißt, auch Screenshots von heißen Chats mit Fans. „Respekt für diesen Schwanz … 20 cm?“ wollte beispielsweise einer von ihm wissen.

Natürlich wäre Yotta nicht Yotta, wenn nicht alles bei – oder an – ihm größer, schneller und weiter wäre. So lautet seine etwas protzige Antwort: „Ja und 18 cm Umfang. (…) Hab auf OnlyFans Beweisvideo mit Messung“, schießt der Erotik-Newcomer nach. Außerdem verriet das Paar, dass es ein morgendliches Ritual habe: Oralsex. „Ich liebe es, einen Penis im Mund zu haben. Und das ist die Art und Weise, wie ich mein Baby jeden Morgen aufwecke“, so Marisol in einer Online-Fragerunde.

„Steck eine Ananas in deinen dreckigen A*sch rein“

Der neuste Skandal direkt aus Yottas Schlafzimmer ist nun ein Video, in dem er sich Gegenstände in den Körper einführt. Alles für seine Fans natürlich. Doch offensichtlich gibt es noch immer viele Menschen, die ein Problem damit haben, dass es Männer gibt, die es mögen, Analsex zu haben. Auch Rapper King Khalil scheint so ein Mensch zu sein und beleidigte den Unternehmer deshalb öffentlich aufs Übelste.

„Ekelhafter geht’s nicht, wie kann man so sein. Dass du dann noch eine Person des öffentlichen Lebens bist, ist die Kirsche auf der Sahnetorte. Steck doch mal eine Ananas in deinen dreckigen A*sch rein. Vielleicht kommen dann noch paar Likes dazu. Hätte dein Vater dich mal gegen ne Wand gew***t.“ Ganz schön heftige Worte von einer Person, die eigentlich überhaupt nichts damit zu tun hat …

„Jetzt verstehe ich die Schwulen“

Auch Bastian Yotta zeigt sich von all dem Hass geschockt, der ihm wegen dieses Videos entgegenschlägt. „Für mich ist es erschreckend zu sehen, wie hasserfüllt manches Menschen sind, wenn man anders ist“, erklärt der 44-Jährige in seiner Insta-Story.

„Ja, bei meinem OnlyFans schiebe ich mir Sachen in den Arsch rein. Warum? Erstens ist es geil. Zweitens ist es ja meine Sache. Aber was mir da an Hass entgegenschlägt, ist unglaublich. Jetzt verstehe ich die Schwulen, die angegriffen werden, weil sie anders sind.“ Nun verstehe er auch „Dicke und andersgläubige“, fasst er zusammen. „Die Leute haben keinen Respekt mehr, wenn jemand anders ist. Der Yotta ist auch anders! (…) Wir brauchen Respekt. Respektiere mein Leben. Ich respektiere dein Leben.“(DA)