Montag, 2. Dezember 2019 22:15 Uhr

„Bauer sucht Frau“ (8): Was wirklich zwischen Michael und Carina passierte

Foto: TVNow

So schnell ist die 15. Staffel „Bauer sucht Frau“ auch schon wieder rum! Elf alleinstehende Landwirte suchten dieses mal wieder große Liebe. Nachdem sie im Sommer ihre auserwählten Damen beim großen Scheunenfest kennen lernten und entschieden, mit wem sie die Hofwoche verbringen möchten, wurde heute Abend die letzte Folge der diesjährigen Staffel ausgestrahlt.

Während dieser gab es wieder große Emotionen: viele Tränen sind geflossen und noch mehr Küsse wurden vergeben. Wie sah es nun Monate später mit dem Liebesglück der Bauern aus? Wer ist glücklich verliebt und wer nicht? Moderatorin Inka Bause (51) hatte alle elf Jungesellen und die von denen ausgewählte Frauen zum großen Wiedersehen eingeladen. Selbst Farmer Rudi ist aus Paraguay angereist und berichtete, wie es mit ihm und BWL-Studentin Christina nach deren Abreise weiterging.

„Bauer sucht Frau" (8): Was wirklich zwischen Michael und Carina passierte

Burkhard und Tanja. Foto: TVNOW / Andreas Friese

Doppeltes Glück

Wie zu erwarten sind Pferdehofbesitzer Burkhard und seine Tanja weiterhin schwer verliebt. Die 45-jährige schwärmt: „Wir haben uns wirklich gefunden“ und der Ostfriese ist sicher: „Ich bin vergeben, für immer und ewig!“ Die beiden planen zusammenzuziehen, eine Hochzeit sei ebenfalls nicht ausgeschlossen, wie die beiden verrieten und auch gemeinsamer Nachwuchs sei bereits in Arbeit. Doch alles Schritt für Schritt, denn die Medizinische Fachangestellte hat bereits zwei Kinder, von denen das Jüngste noch zur Schule geht.

Auch Viehhändler Thomas W. und seine Bianca scheinen einander wirklich gefunden zu haben. „Treffer versenkt. Ich bin sehr froh, dass ich so eine hübsche Frau jetzt an meiner Seite habe. Ihr Lachen, ihr Strahlen und ihre Art sind einfach wunderbar“, so der Niedersachse. Aktuell führen die 44-jährige und der Bauer eine Wochenendbeziehung, besuchen sich so oft es geht und auch die 8-jährige Tochter der Blondine ist schon ganz begeistert von dem 48-jährigen Mann an Mamas Seite.

Doch während es der ehemalige Jungeselle langsam angehen will und sagte: „Ich möchte es gerne so weiter laufen lassen, dass wir uns durch Telefonate und gelegentliche Besuche immer näher kommen“, will Bianca Nägel mit Köpfen machen. „Ich kann nicht zwei oder drei Jahre darauf warten, dass eine Entscheidung kommt. Ich brauche schon ein bisschen Sicherheit“, so die Schulbegleiterin.

„Bauer sucht Frau" (8): Was wirklich zwischen Michael und Carina passierte

Thomas W. und Bianca; Foto: TVNOW / Andreas Friese

Tränen und Missverständnisse

Für Ackerbauer Christian und seine Christina lief es leider nicht so gut. Zwar besuchte die Schwabin den 33-jährigen nach der Hofwoche noch einmal für ein Wochenende, doch eine Beziehung ist nicht entstanden. Die Blondine erklärte: „Ich habe mich einfach nicht verliebt“.

In einem Vier-Augen-Gespräch verrät der Landwirt Moderatorin Inka: „Ich wollte sie ja auch besuchen kommen, aber immer wenn das Thema aufkam, blockte sie ab. Sie gibt nichts von ihrem Leben preis. Ich weiß nicht einmal, wo sie wohnt! Und morgens um halb sieben kam irgendwann die WhatsApp, dass es nichts wird. Ich bin enttäuscht.“

„Bauer sucht Frau" (8): Was wirklich zwischen Michael und Carina passierte

(v.l.) Thomas H. (27), Christian (33), Christopher (31), Henry (49). Foto: TVNOW / Andreas Friese

Christopher und Jennifer haben sich nach der Hofwoche nicht wiedergesehen. „Es war nach der Hofwoche nicht so toll“, erklärte die 32-jährige. „Ich wollte ihn weiter kennenlernen, aber er wollte nicht. Er hat direkt nach der Hofwoche gesagt, dass ich überhaupt nicht sein Typ war und dass er mich nicht wiedersehen wolle“, so die Hausfrau weiter.

Der Landwirt konnte dazu nicht viel sagen außer: „Nach der Hofwoche, habe ich alles noch mal durchgedacht und habe mich dann für Nein entschieden!“

„Bauer sucht Frau" (8): Was wirklich zwischen Michael und Carina passierte

Henry und Sabine. Foto: TVNow

Etwas komplizierter ist es zwischen Alpakazüchter Henry und Sabine. Nach der Hofwoche haben sie sich nicht wiedergesehen. „Wir haben uns aus den Augen verloren“, erklärt der 49-jährige. „Ich wollte Sabine besuchen. Aber dann ist meine kleine Welt ein bisschen zusammengebrochen und ich habe einen Rückzieher gemacht“, so der Viehbauer weiter.

In einer früheren Beziehung habe er bereits Probleme mit Eifersuchtsszenen gehabt und wohl eine Nachricht von der Wienerin deshalb in den falschen Hals bekommen. Gemeinsam versprachen sie Inka, es noch mal zu versuchen. „Wir müssen dann einfach über diese Dinge sprechen, es nicht einfach runterschlucken und Klartext sprechen!“, so Sabines Bedingung. Der Bauer sah das ebenso, besiegelte das Versprechen mit einem Kuss und sagte: „Wir haben uns ausgesprochen. Wir wollen es miteinander probieren!“

Jürgen und Kerstin. Foto: TVNOW / Andreas Friese

Grabesstimmung und wahre Worte

Biobauer Jürgen und seine Kerstin reisten gemeinsam zum Wiedersehen an, führen aber noch eine Fernbeziehung. „Wir sehen uns nicht oft, aber telefonieren täglich“, so die Köchin. Auch Hofwochen-Konkurrentin Maggie war zu dem Treffen erschienen – eisige Zeiten brachen an. Bei der 53-Jährigen flossen die Tränen, als sie sah, dass die beiden ein glückliches Paar sind. „Wenn er glücklich ist, bin ich es auch. Aber ich glaube nicht daran, dass aus den Beiden was wird“, so die gebürtige Polin.

Überraschenderweise ist der Kontakt zwischen Kai und Philine nach der Hofwoche deutlich abgekühlt. „Wir haben uns nach der Hofwoche noch zwei Mal gesehen. Aber es hat halt nicht ganz gereicht, dass die Schmetterlinge rausgekommen sind“, so der Bauer. „Ich denke wir haben generell unterschiedliche Vorstellungen, was die Richtung unserer Beziehung angeht.“, stellte die 35-jährige fest.

„Bauer sucht Frau" (8): Was wirklich zwischen Michael und Carina passierte

Kai und Philine. Foto: TVNOW

Michael und Carina sind „definitiv nicht zusammen“

Um Michael aus Bayern rankten sich die letzten tage schon so einige Gerüchte in den verschiedenen Medien. Nach einer sehr turbulente Hofwoche mit Conny und Carina, wobei der er sich schließlich für letztere entschied, war bei dem Wiedersehen die Stimmung zwischen ihm und der Blondine sichtlich angespannt. Auf Nachfrage antwortet Carina: „Unser Status ist: Wir sind definitiv nicht zusammen“.

Über die Gründe dafür drückte sich der Landwirt erst: „Der Alltag, die Entfernung, das alles hat uns dann natürlich eingeholt. So haben wir es jetzt erstmal auf Eis gelegt.“ Aber ist das wirklich alles?

„Bauer sucht Frau" (8): Was wirklich zwischen Michael und Carina passierte

Michael und Carina. Foto: TVNOW

Moderatorin Inka offenbarte einen Brief von Sonja, die der dunkelhaarige Bauer beim Scheunenfest abgewiesen hatte. Darin schreibt sie, dass Michael sie nach der Hofwoche kontaktierte und ein persönliches Treffen vorschlug. Anschließend ging es zu Michael nach Hause, er hatte versichert in keiner Beziehung zu Carina zu stehen. „Ich bin maßlos enttäuscht von Michael, er belog nicht nur mich, er spielte mit uns allen“, zitierte die Moderatorin aus dem Brief.

Freundschaft statt Liebe und eine herbe Enttäuschung

Dass aus Sven und Anke kein Paar werden wird, das wurde schon während der Hofwoche klar. „Für mich kam Ankes Abreise völlig überraschend. Ich hatte immer das Gefühl, dass wir uns ewig kennen. Ich hatte mir wirklich mehr vorstellen können- Aber wenn es nicht hat sollen sein, dann nicht“, so der Landwirt.

„Bauer sucht Frau" (8): Was wirklich zwischen Michael und Carina passierte

Sven und Anke. Foto: TVNow

Auch für Thomas H. und seine Carina erklangen keine Geigen am Liebeshimmel. Der Bauer hatte die 24-Jährige einmal besucht, doch intensive Gefühle hatten sich nicht bei ihr entwickelt: „Es hat bei mir einfach nicht gefunkt. Für mich ist das mit Thomas Freundschaft, das habe ich ihm auch gesagt.“ Keine einfache Situation für Thomas, der sich schon in die Justizfachangestellte verguckt hatte.

Doch er gibt die Hoffnung nicht auf und ist sicher: „irgendwann läuft mir die Richtige schon über den Weg.“

„Bauer sucht Frau" (8): Was wirklich zwischen Michael und Carina passierte

Inka Bause und Rudi. Foto: TVNOW / Andreas Friese

Rinderzüchter Rudi (49) machte sich auf die weite reise von Paraguay nach Deutschland um Inka Bause und die anderen Landwirte kennenzulernen. Und wie ging es zwischen Christina und ihm nach der Hofwoche weiter? „Wir haben uns Sprachnachrichten und Mails geschickt. Ich mehr als sie. Und dann ist es leider ganz abgebrochen“, erklärte der Viehbauer. „Ich habe sie in der Hofwoche etwas gefragt, das hat sie beleidigt. Ich habe sie gefragt: Bist du von dem Team gekauft worden?“

Allein diese Frage zeigt, dass er Christina nicht vertraut hat. „Das ist natürlich für eine Frau, die ernsthafte Absichten hat, harter Tobak“, so Inkas Reaktion. Rudi versuchte sich zu erklären: „Ich bin oft verarscht worden vorher von Frauen, deshalb ist mir diese Frage rausgerutscht!“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren