Montag, 11. November 2019 22:13 Uhr

„Bauer sucht Frau“(5): Bitterer Schlag, Pärchentattoo und erstes Wiedersehen

Bianca beim Tätowierer. Foto: TVNOW

Bei der fünften Folge „Bauer sucht Frau“ war es heute wieder spannend. Während Conny einen schweren Schock zu verdauen hatte, verschlug es Thomas W. und seine Bianca gemeinsam zum Tätowierer. Bei Christopher und Jenny schien die Verliebtheit auch nicht auf Gegenseitigkeit zu beruhen, Burkhard und Tanja hingegen genossen ihre Zweisamkeit.

Biobauer Jürgen musste sich nun endlich auch mal entscheiden und Christina erobert langsam das Herz von Rinderzüchter Rudi. Während bei den einen die Hofwoche schon rum oder noch in vollem Gange ist, starte Kai erst in sein Abenteuer und bei Thomas H. gab es bereits ein langersehntes Wiedersehen mit seiner Carina.

„Bauer sucht Frau"(5): Bitterer Schlag, Pärchentattoo und erstes Wiedersehen

Michael und Conny. Foto: TVNow

Michael

Trotzdem letzte Woche Kontrahentin Carina abreiste, war bei Michael und Conny alles andere als gemütliche Zweisamkeit angesagt. Den 30-jährigen plagten nämlich Hals- und Bauchschmerzen, die ihn zur Bettruhe zwangen. Conny sprang sofort für den Bayern ein und machte sich gemeinsam mit Michaels Vater Werner an die Hofarbeit. Während der 60-jährige hellauf begeistert von der Fahrzeuglackiererin ist und sie schon als die Richtige für seinen Sohn auserkoren hat, plagten den kranken Bauern Zweifel. Kaum genesen ließ der die Katze aus dem Sack: „Ich habe immer noch an die Carina gedacht.“

Geschockt und genervt nahm Conny die Nachricht entgegen: „Das war wie ein Schlag ins Gesicht! Da denkt man sich schon, der spielt ein bisschen mit einem. Das mache ich nicht lange mit.“ Bis zum nächsten Tag fordert die 27-jährige eine Entscheidung von Michael!

„Bauer sucht Frau"(5): Bitterer Schlag, Pärchentattoo und 1. Wiedersehen

Thomas W. und Bianca. Foto: TVNOW

Thomas W.

Kurz vor dem Ende der gemeinsamen Zeit machten die Turteltäubchen Thomas W. und Bianca einen Trip an die Nordsee. Im Strandkorb sprachen sie über ihre Gefühle. Bianca gestand ihre Verliebtheit und bekräftigte, dass sie gerne wieder zu dem 48-jährigen kommen würde. Statt einer Antwort gab es einen liebevollen Kuss, der mehr sagte, als 1000 Worte.

„Ich fühle mich einfach wohl bei ihr, das finde ich schön. Das ist der Anfang und das ist wichtig!“ Um die ersten Schmetterlinge zu besiegeln endete die Hofwoche der beiden mit einer ganz besonderen Aktion: Ein Besuch beim Tätowierer. „Wir haben uns das Wort Moments ausgesucht, das wir uns stechen lassen wollen. Das steht für die schönen Momente, die wir gehabt haben und die noch kommen“, so der Landwirt.

„Bauer sucht Frau"(5): Bitterer Schlag, Pärchentattoo und erstes Wiedersehen

Christopher und Jenny. Foto: TVNow

Christopher

Auch bei Christopher und Jenny sollte die Hofwoche mit einer besonderen Erinnerung enden. Gemeinsam lassen die Hausfrau und der Landwirt eine Sporttaube fliegen und wünschen sich dabei etwas. „Ich habe mir gewünscht, dass Jenny wiederkommt“, gestand Christopher später. Doch haben die zwei eine gemeinsame Zukunft? Bei einem Fahrradausflug sprachen sie über sich und die Zukunft.

Christopher kommen die Tränen: „Es ist schön, dass du hier warst. Ich habe dich schon ein bisschen in mein Herz geschlossen. Du bist die erste Frau in den letzten zehn Jahren, die mich wirklich kennenlernen wollte!“

Burkhard

Pferdehofbesitzer Burkhard (45) und seine Tanja (45) freuten sich über die gemeinsame Zeit und kamen sich immer näher. Getreu dem Motto: „Liebe geht durch den Magen“ wollte Tanja den Pferdewirt mit einer süßen Versuchung verwöhnen. Doch so richtig wollte es nicht klappen. Statt einer Biskuitrolle landete schließlich ein flacher Kuchen auf der Kaffeetafel, was die 45-jährige an den Rand der Verzweiflung brachte.

Der Ostfriese wusste aber gleich ganz genau, wie er seine Liebste ganz schnell aufmuntern konnte. „Der ist wie das ostfriesische Land, ganz flach – und schmecken tut er auch noch!“, lobte der 45-jährige.

„Bauer sucht Frau"(5): Bitterer Schlag, Pärchentattoo und erstes Wiedersehen

Burkhard und Tanja. Foto: TVNow

Jürgen

In Thüringen war bei Biobauer Jürgen (63) eine Entscheidung fällig. Nicht nur die 54-jährige Kerstin wünschte sich endlich klare Fronten, auch Maggie (53) wollte Gewissheit. Darum bat die gebürtige Polin ihn um ein Vier-Augen-Gespräch. Unter Tränen erklärte die eigentliche Frohnatur: „Ich sehe, dass du dich langsam in Kerstin verguckst. Ich denke, dass es besser ist, wenn ich einfach nach Hause fahre!“

Der 63-jährige nahm die Nachricht gewohnt gelassen aber dennoch empathisch entgegen. Beim Mittagessen, dass der Biobauer täglich geliefert bekommt, wurden erste Zukunftspläne geschmiedet, kaum dass Maggie aus dem Haus war.

„Bauer sucht Frau"(5): Bitterer Schlag, Pärchentattoo und erstes Wiedersehen

Jürgen und Maggie. Foto: TVNow

Rudi

In Paraguay begann für Rinderzüchter Rudi (49) der erste Tag seiner Hofwoche mit Christina (31). Mit einem Transporter sollte seine Herde auf eine andere Farm gebracht werden. Die Wartezeit, bis der LKW kam, nutzten die BWL-Studentin und der 49-jährige für einen Plausch. Dabei gestand der Rinderwirt: „Mein Vater war sehr streng, weil es mit der großen Familie auch sehr stressig war. Ich habe 16 Geschwister!“ Die 31-jährige ist selbst Teil einer russischen Großfamilie und eroberte mit ihrer verständnisvollen und ruhigen Art so langsam Rudis Herz. „Wenn das mit uns beiden so weitergeht, dann bin ich schon happy!“, so der Bauer.

„Bauer sucht Frau"(5): Bitterer Schlag, Pärchentattoo und 1. Wiedersehen

Rudi und Christina. Foto: TVNOW / Michael Schukat

Kai

In Hessen begann auch die gemeinsame Hofwoche von Landwirt Kai und Personaldisponentin Philine (35). Seine Auserwählte wollte er mit einer, im wahrsten Sinne des Wortes, großen Überraschung am Bahnhof abholen und ihr eine Freude bereiten. Vorbei an winkenden Passanten und hupenden Autos ging es mit einem riesigen, selbstfahrenden Häcksler samt dekorierter Sitzbank zurück zum Hof. Die Hessin kam aus dem Staunen nicht raus: „Ganz toll! Das hat noch kein Mann für mich gemacht! Da fühle ich mich wie eine Königin!“ Der Plan des 41-jährigen ging auf: „Ich denke, dass ich dadurch ganz gut bei ihr gepunktet habe!“

„Bauer sucht Frau"(5): Bitterer Schlag, Pärchentattoo und 1. Wiedersehen

Kai und Philine. Foto: TVNOW

Thomas H.

Bei Thomas H. aus dem Bergischen Land stand heute schon das erste Wiedersehen der Staffel an. Und auch der 27-jährige hatte sich etwas besonderes einfallen lassen, um seine wiederkehrende Carina am Bahnhof zu überraschen. Der junge Bauer holte die Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte mit einem Quad und geschmückten Anhänger, auf der eine Kuh-Bank stand ab. Bei der 24-jährigen war die Freude über diese Idee riesig und auch der Landwirt freute sich über das Wiedersehen: „Sie hatte direkt ein Lächeln im Gesicht und das Gefühl sie wieder im Arm zu haben ist einfach unbeschreiblich.“ Bei einem Rundgang über den Hof half die Schleswig-Holsteinerin dann direkt beim Füttern der Kälbchen mit. Thomas nutzte die Nähe gleich und legte einen Arm um Carina, die das sehr begrüßte.

„Bauer sucht Frau"(5): Bitterer Schlag, Pärchentattoo und 1. Wiedersehen

Thomas H. und Carina. Foto: TVNOW

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren