Samstag, 10. März 2018 11:17 Uhr

Beatrice Egli: „Das geht dann ganz schnell bei mir mit dem Heiraten“

Eines ihrer bekanntesten Lieder heißt „Mein Herz“. Im richtigen Leben konnte Schlagersängerin Beatrice Egli es noch keinem schenken. Das Pop-Sternchen bleibt dennoch optimistisch.

Beatrice Egli: "Das geht dann ganz schnell bei mir mit dem Heiraten"

Foto: Becher/WENN.com

Die 29-jährige Schlagersängerin Beatrice Egli wartet offenbar noch auf den Richtigen. „Es ist ja nicht so, dass ich in den fünf Jahren es nicht versucht habe, in Beziehungen zu leben. Es ist nur über das Verliebtsein nie hinausgegangen“, sagte die Schweizerin dem Sender Radio B2, Deutschlands Schlager-Radio in einem Interview, das am Sonntag ausgestrahlt wird. „Es ist natürlich auch schwierig: Ich bin sehr viel unterwegs. Ich liebe meinen Beruf, und ich glaube, alles hat seine Zeit.“

Sich wie andere Schlagerstars in der Beziehung selten zu sehen, sei gewiss kein Problem, brauche aber eine Basis, sagte Egli. „Die Basis ist in meinem Fall schwer zu schaffen. Es muss ja irgendwo Zeit sein, sich kennenzulernen, sich vertrauen zu können, um dann auf Reisen gehen zu können.“ Das sei eher die Schwierigkeit.

„Das war ganz schlimm“

„Vielleicht ist der Mann noch nicht in mein Leben gekommen, wo der Platz daneben stimmt. Ich glaube, da heißt es dann ganz schnell bei mir: verliebt, verlobt, verheiratet.“ Sie zeigte sich für die Zukunft optimistisch: „Ich glaube, wenn es der Richtige ist, dann werden wir das auch schaffen.“

Seit sie in ihre frühe Kindheit zurückdenken könne, sei sie immer schon verknallt gewesen. „Mit 14 habe ich mich ganz arg verliebt und mit 16 hatte ich den ersten ganz großen Liebeskummer. Das war ganz schlimm.“ Was sie dagegen tat? „Musik gehört! Schlagermusik.“

Beatrice Egli: "Das geht dann ganz schnell bei mir mit dem Heiraten"

Foto: Anita Bresser/ Universal Music

Neues Album kommt am 16. März

Am 16. März erscheint Beatrices neues Album „Wohlfühlgarantie“. Die Schweizerin deckt damit alle erdenklichen Arten des Wohlfühlens ab: Angefangen bei Themen wie Liebe und Freundschaft, Hoffnung und Trost, bis hin zu Songs übers Partymachen, Sex und weibliche Selbstermächtigung.

Abgerundet wird das 21 Tracks starke Album von drei exklusiven Coverversionen. Handverlesene Klassiker, denen Beatrice ihren deutlichen Stempel aufgedrückt hat. Neben einer berührenden Fassung von Herbert Grönemeyers tränenreicher Ballade „Halt mich“ findet sich auf der Deluxe-Edition von „Wohlfühlgarantie“ eine Neuaufnahme von Juliane Werdings Klassiker „Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst“.

Beatrice Egli: "Das geht dann ganz schnell bei mir mit dem Heiraten"

Foto: Anita Bresser/ Universal Music

Ebenso eine gefährlich rockige Hardrock-Version des Schweizer Mundart-Gassenhauers „Alperose“, auf dem Beatrice zum aller ersten Mal in ihrer Muttersprache, dem Schweizerdeutsch, auf einem Album zu hören ist – eine absolute Premiere!

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren