12.12.2019 07:48 Uhr

Beatrice Egli: Weihnachten ist die Frau Mutter eingeschlafen am Tisch

imago images / HOFER

Beatrice Egli hatte nicht immer besinnliche Weihnachten. Die Schlagersängerin verriet in der SWR-Show ‚Weihnachten mit Andy Borg‘, dass ihre Familie zum Jahresabschluss oft sehr unter Stress steht. Grund dafür ist das Familienunternehmen, dass für viele müde Gesichter am Festtagstisch sorgt.

„Bei uns ist sehr viel los. Meine Eltern haben ja eine Metzgerei, eine Catering-Firma, und meine Brüder sind da voll involviert. Und von daher kam es auch in früheren Zeiten vor, dass Mama mal eingeschlafen ist am Tisch, weil sie (die Familie) die Nächte vorher durchmachen und ganz, ganz viel arbeiten“, zitiert die Illustrierte ‚Gala’ die Musikerin, „Von daher ist es bei uns sehr still. Es wird auch nie gestritten, weil alle zu müde sind, um zu streiten. Man sagt doch immer, an Weihnachten, da gibt es auch viele Streite – also, wenn der Truthahn schwarz ist – es kriegt keiner mit, weil alle so müde sind.“

Quelle: instagram.com

Zeit füreinander haben

Trotzdem will sich Beatrice ihr Weihnachtsfest nicht vermiesen lassen. Dabei hilft, wenn sich die Familie nach dem ganzen Stress endlich wieder Zeit füreinander nehmen kann. Sie erzählt: „Das Schöne ist dann wirklich Zeit. Weihnachtszeit bedeutet für mich immer Zeit – Zeit zu haben füreinander, miteinander. Und das ist das Schönste, was es dann gibt.“

Das könnte Euch auch interessieren