Beauty-Hacks: So verhinderst du Make-up-Flecken in deiner Maske

Video: Mit diesen Tipps hält dein Make-up unter dem Mundschutz
Video: Mit diesen Tipps hält dein Make-up unter dem Mundschutz

Foto: Shutterstock/ Roman Samborskyi

11.01.2021 19:30 Uhr

Make-up und Maske sind wohl zwei Dinge, die sich schwer miteinander kombinieren lassen. Wir zeigen dir, wie du trotzdem den perfekten Look zauberst, der den ganzen Tag hält.

Alle Make-up-Liebhaber werden dieses lästige Problem kennen: Make-up-Flecken in der Maske. Seitdem der Mund-Nasen-Schutz zum alltäglichen Begleiter geworden ist, sammeln sich darin Foundation, Lippenstift und Co. Das ist nicht nur unhygienisch, sonders kann auch dein Mühevoll aufgetragenes Make-up verschmieren. Wir zeigen dir, mit welchen einfachen Tipps du das in Zukunft verhinderst!

Tipp Nr. 1: Die richtige Foundation

Auch wenn Glowy-Skin in der Beauty-Welt schon lange sehr angesagt ist, solltest du deine Foundation-Wahl vielleicht doch noch einmal überdenken. Diese Produkte verleihen einem zwar einen frischen Touch und zaubern eine schöne schimmernde und gesund aussehende Haut, aber landen durch ihre feuchte Textur auch schnell in deiner Maske. Im Moment solltest du also lieber auf matte Foundations zurückgreifen. Die halten den ganzen Tag und können mit ein wenig Highlighter auch noch aufgewertet werden.

Tipp Nr. 2: Setting-Spray

Damit alles nach dem Auftragen auch an Ort und Stelle bleibt, hilft es, ein Setting-Spray auf deinen fertigen Look aufzutragen. Das verbindet nämlich die einzelnen Bestandteile wie Foundation und Puder miteinander und sorgt dafür, dass nichts abfärbt. Die Sprays bekommst du sowohl in der Drogerie als auch von hochpreisigen Marken. Egal woher, wichtig ist nur, dass du zum richtigen Setting-Spray greifst, denn es gibt sowohl fixierende als auch feuchtigkeitsspendende Produkte. Damit Make-up-Flecken in der Maske der Vergangenheit angehören, musst du unbedingt eins der fixierenden Sprays, wie zum Beispiel das „All Nighter“ von „Urban Decay“ benutzen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Urban Decay Deutschland (@urbandecaydeutschland)

Tipp Nr. 3: Masken-Abstandshalter

Sogenannte Masken-Abstandshalter sind eigentlich dafür gedacht, damit man unter der Maske besser Luft bekommt. Die kleinen Plastik-Teile legst du einfach in die Maske und schaffst so zusätzlichen Raum unter der Maske. Der für Make-up-Fans wichtige Nebeneffekt: Die Maske berührt nicht mehr deine Schminke. Durch den Abstandshalter berührt der Mund-Nasen-Schutz nicht dein Gesicht und somit kann auch nichts verschmieren oder abfärben. Die kleinen nützlichen Teile bekommst du schon ab wenigen Euros bei zum Beispiel „Amazon“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von bella ? (@mrsbella)

Tipp Nr. 4: Lippenstift-Versiegler

Wenn du trotz Maske nicht auf Lippenstift verzichten kannst, dann solltest vor allem darauf achten, welche Lippenprodukte du benutzt. Matte Liquid-Lipsticks sind zum Beispiel kussecht und hinterlassen somit auch keine unschönen Flecken auf der Maske. Falls du trotzdem lieber zu Lipgloss und Lippenstift greifst, solltest du einen Versiegler oben drüber geben. Mit dem Topcoat sorgst du dafür, dass die Produkte auf deinen Lippen bleiben und nicht nur in deinem Mund-Nasen-Schutz landen.

(AK)