Bei Autounfall getötet: Nicki Minaj trauert um ihren Vater

Nicki Minaj bei einem Auftritt in New York (hub/spot)
Nicki Minaj bei einem Auftritt in New York (hub/spot)

Tinseltown/Shutterstock.com

15.02.2021 07:48 Uhr

Nicki Minaj hat ihren Vater verloren. Der 64-Jährige wurde von einem Auto angefahren und erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Der Vater von Rapperin Nicki Minaj (38, „Anaconda“) ist bei einem Autounfall getötet worden. Der 64-Jährige wurde laut US-Medienberichten in Long Island, New York, angefahren, der Verursacher des Unfalls beging offenbar Fahrerflucht. Ein Sprecher von Nicki Minaj bestätigte „People“, dass der Vater der Sängerin gestorben ist.

Robert Maraj sei am Freitag gegen 18:00 Uhr von einem Fahrzeug angefahren worden, berichtete das US-Promiportal „TMZ“. Zeugen hätten der Polizei demnach keine Beschreibung des flüchtigen Fahrers geben können. Maraj wurde dem Bericht zufolge in ein örtliches Krankenhaus gebracht, wo er am Wochenende an seinen Verletzungen starb.

(hub/spot)