Interview mit Magazin "Travel + Leisure"Bei Drew Barrymore gibt es an Heiligabend keine Geschenke – warum?

Drew Barrymore erzählt von ihrer Freundschaft zu Britney Spears.
Drew Barrymore erzählt von ihrer Freundschaft zu Britney Spears.

Christopher Smith/Invision/dpa

Bang ShowbizBang Showbiz | 24.12.2022, 08:00 Uhr

Drew Barrymore kauft keine Weihnachtsgeschenke für ihre Kinder.

Die 47-jährige Schauspielerin, die Olive (10) und Frankie (8) mit ihrem Ex-Mann Will Kopelman hat, hat verraten, dass sie ihren Kindern keine Geschenke macht und es liebt, in den Ferien stattdessen mit ihnen Zeit am Strand zu verbringen.

Keine Geschenke an Weihnachten

Drew erklärte: „Ich bin eine dieser Mütter, die wie ein gemeiner Dagobert klingen, weil ich ihnen keine Geschenke kaufe. Ich bringe sie immer irgendwohin, weil ich ihnen eine Lebenserfahrung zeigen möchte. Der Aufbau von Erinnerungen ist für mich so wichtig. Also habe ich nie wirklich Geschenke unter dem Baum.“ Stattdessen möchte die Hollywood-Darstellerin, dass ihre Familie über die Feiertage „wie Schweinswale und Delfine“ schwimmt.

„Wir werden der Sonne nachjagen“

Sie sagte dem Magazin „Travel + Leisure“: „Wir werden der Sonne nachjagen! Wir arbeiten neun Monate im Jahr in einem fensterlosen Studio, also dachte ich nur: ‚Oh, vielleicht etwas mit einem Horizont?‘ Wir werden an einen Strand gehen und buchstäblich wie Schweinswale und Delfine schwimmen und schnorcheln. Normalerweise versuche ich, etwas wirklich Kulturelles zu machen, aber ich denke, die Mädchen und ich sind so müde von harter Arbeit und der Arbeit in der Schule, dass wir uns ausruhen müssen.“

Mutterschaft das „Beste“, was ihr je passiert ist

Anfang dieses Jahres behauptete Drew, dass Mutterschaft das „Beste“ ist, was ihr je passiert sei. Die Schauspielerin nutzte die sozialen Medien, um den zehnten Geburtstag ihrer Tochter Olive zu feiern und über ihre Erfahrung der Mutterschaft nachzudenken.

Sie schrieb auf Instagram: „Alles Gute zum 10. Geburtstag, Olive. Meine Güte, wie du gewachsen bist. Heute wirst du zweistellig. Heute lassen wir deine Ohren piercen. Heute ist der Anfang von vielem. Ich kannte keine Liebe wie die für dich und deine Schwester Frankie. Die größte, die ich je kennen werde.“