Sonntag, 1. September 2019 09:01 Uhr

Bei Show von Marteria und Casper gab es 28 Verletzte

Foto: imago images / Eibner

Bei einem Konzert der Rapper MARTERIA und Casper in Essen gab es am Samstagabend 28 Verletzte. Teil der Bühne waren nach einem Unwetter zusammengestürzt.

Nach Starkregen und Gewitter ist am Samstagabend gegen 21.20 Uhr eine LED-Wand beim Seaside Beach Festival in Essen bei einem Auftritt von Marteria und Casper umgefallen. Unmittelbar danach wurde die Show sofort abgebrochen.

Nach ersten Polizeiangaben wurden insgesamt 28 Menschen verletzt, zwei schwebten in Lebensgefahr. Etwa 18.000 Zuschauer mussten das Gelände verlassen. Ärzte betreuten vor Ort etwa 150 Konzertbesucher. Acht Personen erlitten nach Stand von heute Morgen mittelschwere, 18 Personen leichte Verletzungen. Niemand schweben mehr in Lebensgefahr. Viele der Besucher erlitten einen Schock.

Unwetterwarnung

Nach Feuerwehrangaben hatte der Deutsche Wetterdienst gegen 19.30 Uhr eine Unwetterwarnung herausgegeben. Das Konzert war deshalb zunächst nur unterbrochen worden. Um 21 zog dann das schwere Unwetter auf, die LED-Wand stürzte bei heftigen Windturbulenzen herab. „Das bekamen einige Besucher gar nicht richtig mit, weil sie vor dem Unwetter unter die Vordächer der Imbissbuden oder unter Bäume flüchteten“, heißt es bei ‚WAZ.de‘.

Eine Besucherin postete bei Twitter einen kleinen Clip: „Habe durch Zufall gefilmt, wie die linke Videoleinwand sich löst, beim #casper und #materia #konzert in #essen. Danach sind wir nur noch gerannt. Es war einfach mega chaotisch. Was war da los?!“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren