17.06.2020 14:00 Uhr

Beim „Großstadtrevier“ wird wieder gedreht

Mit rund sechs Wochen Verzögerung aufgrund der Corona-Krise haben die Dreharbeiten zur 34. Staffel "Großstadtrevier" begonnen. Wieder mit dabei in der ARD-Kultserie ist Wanda Perdelwitz als Nina Sieveking.

obs/ARD Das Erste/Thorsten Jander

Seit Dienstag darf auch wieder im „Großstadtrevier“ gefilmt werden. Mit rund sechs Wochen Verzögerung wegen der Corona-Krise haben jetzt die Dreharbeiten zur 34. Staffel in Hamburg begonnen. „Wir sind alle sehr froh, dass unter strengen Auflagen wieder gedreht werden kann. Uns steht ein arbeitsreicher Sommer bevor“, erklärte die ausführende Produzentin, Diana Schule-Kellinghaus.

Wieder mit dabei im Team der ARD-Kultserie ist Wanda Perdelwitz (36) als Ermittlerin Nina Sieveking. Wegen einer Babypause und der zusätzlichen Corona-Zwangsauszeit war Perdelwitz rund ein Jahr lang nicht mehr im Einsatz. „Ich habe die zweifelsohne herrliche Babypause gut nutzen können, hatte viel Zeit für die Familie, habe mir Gitarre spielen beigebracht und weiter an einem Drehbuch fürs Kino geschrieben“, sagte die Schauspielerin, betonte aber, dass sie sich wieder auf ihre „Großstadtrevier“-Kollegen und die bevorstehenden Aufgaben freue.

Neuer Look für Nina Sieveking

Zurück ans Set kehrt die 36-Jährige nach der längeren Pause inklusive neuem Look – sie trägt jetzt einen Kurzhaarschnitt: „Unsere Produzentin Claudia Thieme und Autor Norbert Eberlein kamen mit einer Drehbuchidee auf mich zu und fragten, wie weit ich für die Rolle gehen würde. Dafür muss Nina Haare lassen, aber mehr darf ich noch nicht verraten.“ Das „Großstadtrevier“ läuft immer montags um 18:50 Uhr im Ersten.

(dms/spot)

Das könnte Euch auch interessieren