Samstag, 25. August 2018 18:12 Uhr

Ben Affleck: Endgültige Scheidung nach seinem Entzug

Es sieht ganz danach aus, als hätte Jennifer Garner nach Ben Afflecks erneutem Versuch, vom Alkohol loszukommen, sich nun endgültig für die Scheidung entschieden. Lange Zeit hatte das Ex-Hollywoodpaar das drohende, allerletzte Aus hinausgezögert, auch ihren gemeinsamen Kindern zuliebe. Offenbar ist nun für Garner aber klar, dass es kein Zurück mehr gibt.

Ben Affleck: Endgültige Scheidung nach seinem Entzug

Foto: WENN.com

Trotz allem wird der Scheidungsfall aber erst nach Bens Reha-Aufenthalt vor Gericht verhandelt. Quellen, die mit dem Ehepaar vertraut sind, erzählten der Promiwebsite „TMZ“, dass JenBens Scheidung kompliziert und zeitraubend sei, dass das Vermögen gerecht aufgeteilt werden muss. Die beiden Schauspieler hatten offenbar keine getrennten Konten, alle Gelder flossen während ihrer 12-jährigen Ehe wohl in einen Topf.

Bekannt soll bereits aber auch sein, dass Garner einem gemeinsamen Sorgerecht für die drei Kinder zugestimmt habe. Sie hätten immer einen guten, gemeinsamen Erziehungsstil miteinander geführt. Angeblich habe sich die 46-Jährige dafür entschieden, das Sorgerecht lieber nicht hin und her zu schieben, sondern es von den Arbeitszeiten der beiden Hollywoodstars abhängig zu machen. Von strengen Sorgerechts-oder Aufenthaltsregeln hielte sie nichts.

Affleck wieder auf Entzug

Ben Affleck befindet sich zur Zeit wieder in einer Entzugsklinik. Der 46-Jährige ist erneut rückfällig mit seiner Alkoholsucht geworden. Garner war dann angeblich diejenige, die dafür sorgte, dass er sich wieder einweisen ließ. Laut Insider-Quellen bestand die Sorge, dass er im alkoholisierten Zustand die Kinder in Gefahr bringen könnte, wenn er bei ihnen ist. Damit kämpfen Jen und Ben angeblich schon seit mehreren Monaten. Das endgültige Ehe-Aus stand schon lange fest, doch keiner von beiden unterschrieb bisher die Scheidungsunterlagen – aufgrund Afflecks Zustand. Er wäre nie nüchtern genug gewesen…Sobald er aus der Reha entlassen wird und wieder auf den Beinen ist, wird er allerdings unterschreiben müssen. Eine Versöhnung und eine mögliche Reunion der Liebe ist somit also gestrichen… (SV)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren