Donnerstag, 25. September 2014 21:09 Uhr

Benedict Cumberbatch will „Sherlock“ noch bis ins hohe Alter spielen

Benedict Cumberbatch (38) kann sich gut vorstellen, ‚Sherlock‘ auch noch als alter Mann zu spielen. Der Britenstar erzählte jetzt in einem Interview mit dem ‚Empire Magazine‘, dass er den exzentrischen Detektiv aus den Arthur-Conan-Doyle-Geschichten sehr gerne noch im Rentenalter spielen möchte.

Benedict Cumberbatch will "Sherlock" noch bis ins hohe Alter spielen

„So lange, wie die Ideen noch da sind und die Zuschauer es noch wollen und so lange, wie Martin [Freeman] und ich geistig noch so fit sind, dass wir nicht alle Sätze vergessen und am Set rumschlurfen.“ Er dürfe die Handlung für die nächste ‚Sherlock‘-Staffel zwar nicht verraten, aber sie sei seiner Meinung nach „phenomenal“: „Ich bin so aufgeregt, ich kann es nicht mehr abwarten“, sagt der Schauspieler begeistert. Die Fans der Serie müssen sich aber noch ein wenig gedulden, da die vierte Staffel erst im Jahr 2016 zu sehen sein wird. Das verriet der Produzent und Autor von ‚Sherlock‘, Steven Moffat (52), erst kürzlich gegenüber den Medien.

Mehr zum Thema Benedict Cumberbatch: “Ich bin weit entfernt von Genialität”

Bis dahin kann sich der ‚Star Trek‘-Star, der den Durchbruch als ‚Sherlock‘ in der gleichnamigen Serie schaffte, über mangelnde Rollenangebote aber nicht beklagen. Er wird unter anderem mit Robert Pattinson (28) in dem Film ‚The Lost City of Z‘ spielen und eine Hauptrolle in dem Kriegsdrama ‚The Yellow Birds‘ übernehmen. Beide sollen 2015 in die Kinos kommen. Ab 22. Januar 2015 wird Cumberbatch aber zunächst in ‚The Imitation Game‘ zu sehen sein, in dem er die Rolle des Mathematikers Alan Turing spielt, der während des zweiten Weltkrieges den Enigma-Code der Nazis knackte. Schon jetzt rechnen ihm viele eine gute Chance für eine Oscar-Nominierung aus. (CS)

Foto: WENN.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren