18.12.2018 09:04 Uhr

Benicio Del Toro als Bösewicht in Nickelodeon-Realfilm

Benicio del Toro wird in der Realverfilmung der Nickelodeon-Sendung „Dora“ die Rolle des Bösewichts übernehmen.

Foto: Ivan Nikolov/WENN.com

Man kennt Benicio del Toro eher als „Bad Boy“ in Hollywood. Nun jedoch wird er in einem Kinderfilm mitwirken – wenn auch immerhin als Bösewicht. Del Toro soll in der Realverfilmung der populären Nickelodeon-Serie „Dora“ den diebischen Fuchs „Swiper“ seine Stimme leihen.

Abenteuer im Stil der „Goonies“

Die Titelfigur Dora wird von Isabela Moner verkörpert werden, die aktuell in „Instant Family“ zu bewundern ist. Dora ist ein Mädchen, das mit seinen Eltern im Dschungel aufwuchs und nun auf der High School zurechtkommen muss. Der Cast umfasst auch Michael Pena und Eva Longoria als Doras Eltern.

In dem Film soll Dora auf ein Abenteuer im Stil von Spielbergs „Die Goonies“ aufbrechen, um ihre Eltern zu retten und das Geheimnis hinter einer versunkenen Inka-Stätte lüften.

James Bobin, der zuletzt 2016 mit „Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln“ überzeugen konnte, wird Regie führen. US-Kinostart soll der 2. August 2019 sein. (CI)

Das könnte Euch auch interessieren