Samstag, 16. Juni 2012 12:59 Uhr

Benicio Del Toro spielt neurotischen Prärie-Indianer

Benicio Del Toro soll in ‚Jimmy Picard‘ einen neurotischen Indianer spielen. Der puerto-ricanische Filmstar wird die Hauptrolle in einem auf dem Buch ‚ Realität und Traum: Psychotherapie eines Prärie-Indianers‘ basierenden Drama spielen, wie es auf ‚Deadline.com‘ heißt. In der Arbeit beschreibt der Ethnologe und Psychoanalytiker Georges Devereux die Entwicklung eines Prärie-Indianers mit einer komplizierten Symptom-Neurose und seine als Forschungsprojekt durchgeführte Psychotherapie.

Der Film wird sich laut der Webseite hauptsächlich auf das Verhältnis zwischen dem amerikanischen Ureinwohner, Jimmy Picard, und seinem Therapeuten, Devereux selbst, konzentrieren. Dieser versuchte während des Zweiten Weltkriegs, den er teilweise im Dienste des US-Militärs verbrachte, Picards psychischer Störung auf den Grund zu gehen und entwickelte dabei eine enge Freundschaft zu ihm.

Während Del Toro den Titelcharakter spielt, schlüpft Mathieu Amalric (‚Cosmopolis‘) in die Rolle des Psychoanalytikers. Gina McKee (‚Die Borgias‘) wird ebenfalls mit von der Partie sein.

Regisseur Arnaud Desplechin bringt ‚Jimmy Picard‘ in den Kasten, während Jennifer Roth (‚Black Swan‘) produziert. Die Dreharbeiten sollen nächste Woche in Michigan beginnen. (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren