09.08.2020 16:35 Uhr

Benjamin Boyce feiert Pre-Birthday-Party mit Fans

Strahlemann Benjamin Boyce feiert in seinen Geburtstag hinein. Fans sollen dabei sein und einen Ort für die Party hat er auch schon gefunden.

Foto: privat

In einer Zeit, wo es für die überwiegende Mehrheit der Künstler kaum Events und Auftritte gibt, feiert Popstar Benjamin Boyce in diesem Jahr in seinen Geburtstag rein. Und die Fans dürfen dabei sein.

Biergarten-Party

Veranstalter dieser „Pre-Birthday Party“ ist Star-Event-Manager André Kusch, der bislang schon drei bei den Fans sehr beliebte Fan-Schiffsreisen mit Boyce ausgerichtet hat. In dieser für Veranstalter und Künstler gleichermaßen schwierigen Zeit lag es für Partymacher André Kusch nah, diese Idee diesmal quasi an Land zu ziehen. Und so feiert Benjamin im einzigen „American Beergarden“ Deutschlands mit seinen Fans eine „Pre-Birthday Party“.

Quelle: instagram.com

Das ist auch für Benjamin neu

Der Termin im originellsten Biergarten Oberhausens ist am 22. August. Benjamin Boyce sagte dazu: „Es wird ein Fantreffen, an das man sich bestimmt lange erinnern wird, denn unter solchen Bedingungen bin ich bisher noch nie aufgetreten.“

Fans kommen aus vielen Ländern

Da es derzeit ja sonst keine Auftritte für Benjamin gibt, haben sich schon jetzt zahlreiche Fans aus Deutschland, Österreich und der Schweiz angekündigt. Um diesen besonderen Anlass unter den Bedingungen in Zeiten der Pandemie in der einzigartigen Location zu feiern, wird das Treffen selbstverständlich unter Einhaltung der aktuellen, gesetzlichen Bestimmungen stattfinden.

Galerie

Das ist Benjamin Boyce

Der Sohn einer Pianistin und eines Cellisten lebte bei seiner Mutter in den Niederlanden. Später studierte Grafik-Design in Kanada. Um Schauspieler zu werden, ging er in die USA. Nach seiner Rückkehr in die Niederlande ergatterte er Rollen in TV-Spots und Filmen.

Seine Musik-Karriere startete er 1992 als Mitglied der englisch-niederländischen Boygroup „Caught in the Act“. Dort zählte er zu den umschwärmtesten Mitglieder der Band.

Das könnte Euch auch interessieren