Samstag, 28. Januar 2012 22:36 Uhr

„Berlin Kaplani“: Die Türken lachen sich schlapp

Berlin. Seit Donnerstag läuft in den deutschen Kinos der Film „Berlin Kaplani“ in 80 deutschen Kinos, teilweise vor ausverkauften Sälen. Der Streifen ist die erste türkische Slapstick-Komödie, die vom Leben der Türken in Berlin erzählt. Die türkischen Zuschauer sind ganz aus dem Häuschen, spenden sogar Szenenapplaus, berichtet die ‚Berliner Zeitung‘ über die ersten Vorstellungen in Berlin.

Die deutschen Kritiker kommen damit offenbar gar nicht klar, wenn siue siuch überhaupt äußern: „Nähme man als Maßstab für den Erfolg einer Komödie die Zahl der Lacher, die sie dem Kinopublikum im Filmverlauf entlocken kann, dann müsste es sich hier um ein Drama handeln – und amüsanterweise wird der lustlos dahindümpelnde Langweiler ‚Berlin Kaplani‘ mancherorts tatsächlich so beworben. Nach 102 langwierigen Minuten wirkten die Filmkritiker in der Berliner Pressevorführung wie versteinert, fast so, als handele es sich bei der vorhersehbaren Selbstfindung des vertrottelten Schwergewichts mit dem eigentümlich hervorstechenden Bauch- und Gesäßbereich um einen regelrecht grüblerischen Streifen“, so das vernichtende Urteil von filmstarts.de.

In der Hauptrolle Ata Demirel (39), türkischer Kabarettist, Komiker und Schauspieler – ein Superstar in seiner Heimat.

Und darum geht’s: Ayhan Kaplan, der „Tiger von Berlin“ ist ein türkischer Staatsbürger, der seinen Lebensunterhalt in Berlin durch Boxen und als Bodyguard verdient. Für Ayhan (Ata Demirel) und seinen Trainer, Cemal (Tarik Ünlüoglu), laufen die Dinge allerdings nicht so, wie sie sein sollten. Da sind immense Schulden bei einem Sponsor und die Beiden erwarten vom Leben ein Wunder.

So reist Kaplan wieder zurück in die Heimat. Raus aus den quirligen und vorlauten Türkenvierteln Berlins ins heimelige Antalya zu seinem senilen Onkel, der ein Hotel in der Touristenregion betreibt. Und da fangen die Probleme erst an…

Fotos: Kinostar

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren