Freitag, 12. Februar 2010 16:36 Uhr

Berlinale: Pierce Brosnan und Ewan McGregor ohne Polanski in Berlin

Zur Premiere des neuen Fims ‚The Ghostwriter‘ trafen gestern Abend die Hollywoodstar Pierce Brosnan, Ewan McGregor und die britische Filmschauspielerin Olivia Williams zur Berlinale ein. Der Autor des Romans, Robert Harris, war ebenfalls anwesend. Nach der Premiere geht’s heute zum Partyhopping ab 21.30 Uhr zunächst in das Palais am Festungsgraben, danach in die Kulturbrauerei im Prenzlauer Berg.

Heute Mittag stellten sich die Stars in Berlin der Presse. Brosnan und McGregor schwärmten von der Zusammenarbeit mi Polanski. „Ich war sehr schockiert“, so Brosnan über die Verhaftung des oscarprämierten Regisseurs. „Es war sehr intensiv mit ihm zu arbeiten. Und ich bin sehr stolz auf diesen Film.“
Ewan McGregor fügte hinzu: „Er hat alles unter Kontrolle am Set, in jeder Abteilung möchte er eigentlich alles machen. Er ist der Meister. Ich finde es traurig, dass er nicht hier sein kann.“

Regisseur Roman Polanski wird bei der Welturaufführung seines neuen Streifens heute Abend am Potsdamer Platz aus bekannten gründen nicht anwesend sein können. Er sitzt immer noch unter Hausarrest in seinem Chalet in der Schweiz.

wenn8401798

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren