Bernie Sanders‘ „Grumpy Chic“ ist Millionen Dollar wert!

Bernie Sanders' "Grumpy Chic" ist Millionen Dollar wert!
Bernie Sanders' "Grumpy Chic" ist Millionen Dollar wert!

IMAGO / UPI Photo

28.01.2021 19:00 Uhr

Da versucht man nur, sich warm zu halten und dem Geschehen zu folgen und prompt wird man zum Internet-Meme... Bernie Sanders kennt das. Und nutzt es gleich für gute Zwecke!

Washington, der 20. Januar 2021. Amtseinführung des neuen US-Präsdienten Joe Biden. Alle Gäste sind piekfein gestylt und standesgemäß bis zur Socke für diesen feierlichen Anlass gekleidet. Bis auf einen: US-Senator Bernie Sanders. Statt für Schlips und Kragen entscheidet sich der 79-Jährige für Strickfäustlinge und Funktionsjacke. Nicht sehr glamourös, der im Netzt sofort getaufte „Grumpy Chic“ des Politikers. Trotzdem ist das Outfit inzwischen Kult!

Denn das Bild des gnadenlos underdressten Senators ging um die Welt: Bernie Sanders im Opa-Look mit dicker schlammfarbener Jacke, schwarzer Hochwasserhose und gestrickten Fäustlingen. Dazu ein Blick, der schlechter gelaunter kaum sein könnte und das Internet-Meme ist perfekt! Der 79-Jährige nimmt den ganzen Hype um seinen Auftritt mit Humor und nutzt die Gelegenheit, etwas Gutes zu tun.

„Grumpy Merch“ für Spenden

Nachdem „Grumpy Bernie“ in so ziemlich jedes Bild der Welt montiert wurde, packt der ehemalige Präsidentschaftskandidat die Gelegenheit beim Schopf und lässt sich auf T-Shirts und Pullover drucken, die er dann auf der Internetseite seiner Präsidentschaftskampagne verkauft. Das Geld soll an eine Hilfsorganisation in Vermont gespendet werden.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Bernie Sanders (@berniesanders)

Millionen eingenommen

Die Resonanz ist beeindruckend: Alle Produkte des ersten Launches waren innerhalb einer halben Stunde ausverkauft; neue Produkte blieben ebenfalls nicht lange im Lager. Innerhalb der letzten sieben Tage nahm Bernie mit seinen Fanartikeln wahnsinnige 1,8 Millionen Dollar ein, was umgerechnet 1,5 Millionen Euro sind! Und das alles nur aufgrund seiner besonderen Kleiderordnung und des darauf folgenden Memes.

Bernie neben den Promis

Der ganze Hype wurde nicht nur von normalen Social-Media-Usern gepusht, sondern auch von den großen Stars. Ryan Reynolds setzte Grumpy Bernie auf einem „Deadpool“-Poster neben sich, Sarah Jessica Parker bearbeitet ihn in ein Gruppenfoto von „Sex and the City“ und Model Toni Garrn verkleidet sich einfach als Bernie!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von TONI GARRN (@tonigarrn)

Bernie ist gelassen

Bernie Sanders selbst nimmt das ganze total gelassen: „Ich saß einfach nur da, versuchte mich warm zu halten und achtete darauf, was vor mir passierte“, erklärte er in einem Interview mit Seth Meyers. Über die Memes konnte er dennoch lachen. Und die Frau, die seine Handschuhe gestrickt hat, wird inzwischen übrigens mit Aufträgen überhäuft. (AKo)