27.10.2020 11:29 Uhr

Besondere „Hocus Pocus“-Reunion: Wie steht es um das Sequel?

Bette Midler hat mit Kathy Najimy und Sarah Jessica Parker eine virtuelle "Hocus Pocus"-Reunion gefeiert. Für das Sequel der Horrorkomödie kehren die drei Stars auch zurück.

Disney

Erste Berichte um eine Fortsetzung der Horrorkomödie „Hocus Pocus“ (1993) gab es bereits im Herbst 2019. Nun feierten die drei Stars, Bette Midler (74), Kathy Najimy (63) und Sarah Jessica Parker (55), eine virtuelle Reunion. Die Schauspielerinnen spielen darin drei Hexen, die Sanderson-Schwestern Winifred, Mary und Sarah. Ihr virtuelles Wiedersehen hatte einen besonderen Grund: Sie riefen ihre US-Mitbürger dazu auf, für die Präsidentschaftswahl abzustimmen. Ganz im Stil ihrer Filmhexen lieferten sie dazu auch einen passenden Zauberspruch ab. Es bleibt aber nicht ihre einzige Reunion.

View this post on Instagram Reunited with my sister witches @kathynajimy @sarahjessicaparker and we may have cast a spell on Americans to increase voter turnout. Using our magic for good, can you believe it? Make sure to cast your ballot as soon as possible! Text VOTER to 26797 to confirm your polling location, ballot dropbox location, and your options to vote early. @iamavoter #iamavoter #hocuspocus A post shared by Bette Midler (@bettemidler) on Oct 26, 2020 at 10:04am PDT

Das ist über das „Hocus Pocus“-Sequel bekannt

Das Trio wird am 30. Oktober 2020 auch beim virtuellen Charity-Event „In Search of the Sanderson Sisters: A Hocus Pocus Hulaween Takeover“ gemeinsam zu sehen sein. Dafür treten sie erneut als ihre Charaktere aus der Horrorkomödie auf. Bette Midler erzählte jüngst in einem Interview, dass es „bizarr“ gewesen sei, nach 27 Jahren wieder in die Kostüme zu schlüpfen. Vor allem sei es skurril gewesen, da es sich angefühlt habe als wäre gerade mal ein Wochenende vergangen und nicht knapp drei Jahrzehnte.

Im Zuge des Interviews bestätigte Bette Midler zudem, dass eine Fortsetzung von „Hocus Pocus“ geplant sei. „Sie haben uns gefragt, ob wir Interesse haben und natürlich haben wir ja gesagt“, so die 74-Jährige. Ihre klare Ansage: „Ich bin dabei!“ Weitere Details sind bisher aber nur spärlich vorhanden. Das Sequel soll angeblich für den Streamingdienst Disney+ realisiert werden.

(cam/spot)