Donnerstag, 12. Juli 2018 19:36 Uhr

Beth Ditto und die Plus-Size-Mode

Beth Ditto spricht offen über ihre Erfahrungen in der Plus Size-Mode. Die 37-jährige Musikerin stolzierte in den vergangenen Jahren ja immerhin über den ein oder anderen Laufsteg für bekannte Modedesigner wie Jean Paul Gautier und Marc Jacobs. Doch das reichte ihr jedoch noch lange nicht.

Beth Ditto und die Plus Size-Mode

Foto: FayesVision/WENN.com

So legte Ditto bald darauf schon selbst Hand an und entwarf zwei ganz eigene Plus Size-Modelinien. In einem Interview mit ‚Action News Jax‘ erklärt die Sängerin: „Ich wollte Leuten einfach eine größere Auswahl bieten. Denn in der Plus-Size-Branche gibt es immer noch eine große Lücke. So bekommst du entweder nur [simple] Produkte von der Stange oder wirklich super teure [Kleidung]. Eine Menge Leute, die ich kenne und die meine Kleidergröße haben, können es sich leisten, ihre Klamotten maßschneidern zu lassen, aber das ist natürlich nicht bei jedem der Fall.“

Quelle: instagram.com

Auffallen um jeden Preis?

Daneben sprach die ‚Gossip‘-Sängerin in einem anderen Interview auch über das Erschaffen ihrer ganz eigenen Plus Size-Linie. Sie erzählte ‚Vogue‘: „Das sind einfach die Gründe, warum ich es als überaus wichtig empfinde, diese Kollektion zu entwerfen und ein Teil der Plus Size-Bewegung zu sein. Wir wollten die Idee des Umschmeichelns neu erfinden. Als füllige Frau und insbesondere als Frau der LGBTQ-Bewegung wirst du kaum wahrgenommen. Aber wenn du all diese Faktoren nimmst und sie auf die Mode für Mollige überträgst, dann geht es hauptsächlich um Auffälligkeit. Ich bin wirklich überglücklich, dass ich erfolgreich genug bin, um etwas zu erschaffen, das alles andere als gewöhnlich ist. Es ist so wichtig, Stellung zu beziehen und die Bewegung der Plus Size-Mode zu unterstützen.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren