Mittwoch, 26. Februar 2020 16:22 Uhr

Bettina Wulff über ihre Suff-Fahrt: „Ich habe mich fürchterlich geschämt“

imago images / localpic

Ex-First-Lady Bettina Wulff (46) sprach jetzt erstmals über die Details ihrer Alkoholfahrt im September 2019 und die Folgen. „Ich war bei Freunden zum Grillen eingeladen, es war ein warmer, sonniger Tag. Wir verlebten eine schöne Zeit, und ich hatte über Stunden das ein oder andere Glas Wein getrunken.“

Und weiter: „Dann fuhr ich nach Hause. Dort fiel mir ein, dass ich noch fürs Frühstück einkaufen müsste. Ich wusste, dass noch ein Supermarkt geöffnet hat, und setzte mich ins Auto.“

„Der Unfall hat mich auf Null gesetzt“

Dann passierte es. Auf der Umgehungsstraße überquerte ein Reh die Straße. Ich wich aus, das Reh lief weiter, und ich knallte mit meinem Auto gegen einen Baum.“

Es wurde festgestellt, dass Bettina Wulff 2,0 Promille im Blut hatte. „Ich habe mich fürchterlich geschämt“, sagt sie im Interview mit der Illustrierten „Gala“.

„Der Unfall hat mich auf Null gesetzt. Heute sehe ich es als Gnade und Geschenk, dass ich keinen Menschen verletzt habe. Für mich war an dem Tag der Zeitpunkt gekommen, mein Leben zu ändern und ab sofort wirklich ehrlich mit mir selbst zu sein.“

Das könnte Euch auch interessieren