Sonntag, 29. Januar 2012 16:55 Uhr

„Betty Bambi“: Jury feiert Gay- Pornodarsteller beim DSDS-Casting

Leipzig. DSDS ist nicht nur für talentfreie Trottel und hysterische Damen bekannt, sondern auch für trashige Transen-Kandidaten. Jetzt erobert eine neue irre DSDS-„Bewerberin“ die Castingshow. Betty Bambi (23) stöckelte mit High Heels, ausgestopften Brüsten und knallrotem Lippenstift zu ihrem großen Auftritt vor Dieter Bohlen, Natalie Horler und Bruce Darnell. Vor sieben Jahren bewarb sich Betty schon einmal bei DSDS, allerdings als Junge.

Denn eigentlich kam die eher bescheiden auftretende „Friseurin“ aus Leipzig vor 23 Jahren als Jan Herold zur Welt.

Aber bereits in jungen Jahren hatte sie das Gefühl, „im falschen Körper gefangen zu sein“. Vor ihrer Perfomance offenbarte sie ihre Ängste, vor der Jury aufzutreten. “Ich bin gespannt wie die Jury auf mich reagiert. Ich hoffe, ich falle nicht negativ auf oder es wird negativ bewertet, dass ich so hierher komme.”

Doch sie fällt jetzt negativ auf: Schließlich annoncierte Betty Bambi auf Facebook bis heute noch öffentlich und unverhohlen freizügige Angebote wie diese: „50 mit, 100 ohne Gummi, Schlucken und Anal kosten extra“.

Da fragt man sich, ob die von DSDS überhaupt wissen, wen sie sich da ins Haus geholt haben. Schließlich hat der brave Jan unter dem Namen Felix Bergmann auch schon mindestens fünf Gay-Pornos mit Titeln wie „Cute Pralines“, „Sexy SaunaBoys“ oder „Gay-Hostel“ am Start. Somit taugt Betty nur bedingt zum Vorbild.

Aber kann Betty Bambi, die vielleicht den Willen hat, aus dem Milieu auszusteigen, eigentlich singen? Ja, kann sie! Am gestrigen Samstag sahen Millionen Fernsehzuschauer dabei zu, wie sie den Song „And I Am Telling You“ von Jennifer Hudson performte. Und da überraschte die selbstbewusste Transe tatsächlich mit starker Stimme und schönen Klängen.

Dieter Bohlen brachte die Sache sofort auf den Punkt und fragte frech: „Warst du schon immer ein Mädchen?“ Die 23-jährige schaffte es dann auch tatsächlich in den Recall. Bruce Darnell fand das Outfit ganz toll, die Performance zu schwach und gab ein Nein. Und Bohlen will Betty das nächste Mal als Diva sehen.

Erleichtert erzählte Betty der Bild-Zeitung nach dem Auftritt, der bereits im letzten Jahr aufgezeichnet wurde: „Ich dachte, ich komme in diesem Aufzug, um weiter zu kommen und hatte Angst, die denken, ich will sie nur verarschen, aber die waren alle voll nett.“

Unterdessen hat Betty Bambi auf duesen Artikel regiert und erklärte über ihre Porno- und Escort-Vergangenheit: „Ich bereue diese ganze Zeit und hoffe sehr, dieses hängt mir nun nicht mehr ewig nach… Zu den wirklich blöden Sprüchen in meinem Profil muss ich Euch recht geben, ich habe ’nen sehr schwarzen Humor und übertreibe gern, mir war gar nicht mehr bewusst, dass so etwas in meinem Profil steht, was ich umgehend ändern werde.“

Bei dem ganzen Gerede um die neue interessante „Kandidatin“ schießt einem doch übrigens gleich das Bild von Lorielle London in den Kopf, die sich im Jahr 2003 als Mann bei ‚Deutschland sucht den Superstar‘ bewarb und inzwischen Deutschlands bekannteste Transe ist.

Es sieht also ganz danach aus, als würde Lorielle London ganz gewaltige Konkurrenz bekommen. Ein Zusammentreffen der feschen It-Transen könnte sehr interessant werden….

Fotos: RTL ‚Alle Infos zu ‚Deutschland sucht den Superstar‘ im Special bei RTL.de

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren