Samstag, 17. August 2019 19:38 Uhr

Beverly Hills, 90210: Da sind die Honorare für die Reunion

Foto: imago images / ZUMA Press

Schlappe 70.000 Dollar pro Episode – so billig (nach amerikanischen Verhältnissen) sollen die Schauspieler von „Beverly Hills, 90210“ abgespeist worden sein.

In den 90-Jahren waren sie internationale Stars und die coolste Clique im TV. Die Rede ist natürlich von der TV-Soap „Beverly Hills, 90210“ mit Tori Spelling (46), Shannen Doherty (48), Jason Priestley (49) und Brian Austin Green (46). Die Show rund um die Probleme der „Rich Kids“ aus dem wohlhabenden Viertel Beverly Hills lief von 1991 bis 2000.

Comeback nach 20 Jahren

Am 7. August 2019, fast 20 Jahre später, ging die Show wieder auf Sendung. Allerdings nicht als komplett frischer Reboot mit neuen, jungen Darstellern wie beispielsweise bei „Fuller House„, sondern mit dem Cast von damals. Die ersten, „neuen“ Folgen konnte zur Überraschung vieler fantastische Quoten erzielen.

Quelle: instagram.com

Trotz des Mega-Comebacks fallen die Gagen für die Schauspieler nach amerikanischen Verhältnissen eher gering aus. Wie „The Hollywood Reporter“ berichtet, verdienen die Schauspieler pro Episode lediglich 70.000 Dollar. Für die gesamte 11. Staffel mit sechs Episoden streicht jeder von ihnen also 420.000 Dollar ein. Das ist natürlich eine ganze Stange Geld, im Vergleich zu dem, was andere Schauspieler für ihre Wiederkehr zu einer Serie verdienten, allerdings nur Peanuts.

Zu wenig Gage?

Wie es heißt sollen die Original-Darsteller der beliebten Serie „Will & Grace“ für jede Episode der ersten Revival-Staffel stolze 250.000 Dollar kassiert haben. Für Staffel 2 und 3 sollen ihnen sogar 350.000 Dollar pro Folge zugesichert worden sein.

Die Nachfrage bestimmt selbstverständlich den Preis, aber auch nach ganz objektiven Maßstäben haben sich Spelling und die anderen gut über den Tisch ziehen lassen. Gemäß der THR-Übersicht aus dem Jahr 2017 variierten die Löhne von Serienschauspielern pro Episode zwischen einer Millionen Dollar (Superhits wie „The Big Bang Theory“) bis runter zu 55.000 – 85.000 Dollar pro Episode für weniger bekannte Darsteller. Einmalig auftretende Nebendarstellerin kassierten für ihre Arbeit immer noch durchschnittlich 30.000 Dollar pro Folge.

Mit 70.000 Dollar als Hauptdarsteller, die mit ihren Namen das Comeback der Show tragen, verdienen die „Beverly Hills, 90210“-Nostalgie-Ikonen also wirklich nicht viel. Nach dem Erfolg der ersten Staffel hoffen diese allerdings sicher auf eine Verlängerung der Serie und damit auf eine neue Verhandlungsrunde.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren