16.02.2014 16:07 Uhr

Beyoncé Knowles: Halbbruder ist auf staatliche Unterstützung angewiesen

Beyoncé Knowles gehört zu den erfolgreichsten Sängerinnen der Welt und kann sich über ihr Jahreseinkommen, dass zuletzt bei rund 71 Millionen Euro gelegen haben soll, nicht beschweren. Doch während sie die Sonnenseiten des Lebens in vollen Zügen genießen kann, lebt ihr Bruder am Rande des Existenzminimums.

Wie das Internetportal ‚TMZ‘ berichtet, lebt ihr Halbbruder in Armut, weil ihr Vater Mathew Knowles (Foto oben) den Unterhaltszahlungen nicht nachkommt. Vor drei Jahren war heraus gekommen, dass der 62-Jährige eine Affäre mit der Schauspielerin Alexsandra Wright hat und Vater eines Sohnes wird.

Bereits vor einigen Wochen hatte die Mutter des heute dreijährigen Halbruder von Beyoncé erklärt, dass der leibliche Vater seine Zahlungspflicht vernachlässigt. Mathew Knowles schuldet der alleinerziehenden Mutter mittlerweile über 23.500 Euroauskommen. Die 42-Jährige hat derzeit lediglich 220 Euro im Euro im Monat zur Verfügung und ist auf staatliche Unterstützung angewiesen.

Die Sängerin, die gemeinsam mit Rapper Jay-Z eine Tochter hat, äußerte sich bisher nicht zu dem Verhalten ihres Vaters. (KV)

Foto: WENN.com