Mittwoch, 20. Juni 2012 17:02 Uhr

Beyoncé schenkt ihrem Göttergatten einen Privatjet

Beyoncé Knowles ließ über 30 Millionen Euro für einen Privatjet, den sie ihrem Mann Jay-Z geschenkt hat, springen. Das Flugzeug, das der Rapper zum amerikanischen Vatertag bekam, hat Platz für bis zu 15 Passagiere und enthält eine Einrichtung, die den Musiker sich wie zu Hause fühlen lässt.

Beyoncé dachte sich, dass es perfekt sei, um zu zeigen, was für ein toller Vater Jay ist“, verrät ein Insider des ‚Daily Star‘.

„Der Bombardier Challenger 850 hat eine protzige Einrichtung, darunter ein cremefarbenes Wohnzimmer, eine Küche, ein Schlafzimmer und zwei Badezimmer. Beyoncé hat ein größeres Flugzeug gekauft, in dem bis zu 15 Passagiere Platz finden, damit sie Trips mit der ganzen Familie machen können.“

Bevor die beiden Musiker, die im Januar zum ersten Mal Eltern wurden, aber mit dem Flugzeug auf Reisen gehen, wollen sie zunächst weniger extravagant mit ihren Freunden Gwyneth Paltrow und Chris Martin mit dem Wohnmobil verreisen.

„Die beiden Paare planen einen Trip durch Florida. Sowohl Chris als auch Jay waren auf intensiven Welttourneen und brauchen deshalb wirklich eine Pause“, enthüllte ein Nahestehender kürzlich gegenüber der Zeitung ‚The Sun‘. „Gwyneth und Beyoncé glauben, die Spritztour, der Weg zurück zur Natur in einem Winnebago der Extraklasse, sei der ideale Ausflug. Es wird einfach gehalten sein, aber es ist genau das, was sie brauchen und sie können gemeinsam schöne Momente verbringen.“ (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren