Donnerstag, 12. Januar 2012 19:41 Uhr

Beyoncé und Jay-Z spenden ihre Baby-Geschenke

New York. Jay-Z und Beyoncé zeigen sich großzügig. Das Paar wurde seit der Geburt ihrer Tochter Blue Ivy am Samstag, 7. Januar, mit Geschenken überhäuft und plant, die meisten an Menschen abzugeben, denen es nicht so gut geht. „Sie haben in den vergangenen paar Tagen buchstäblich hunderte Geschenke bekommen“, verrät ein Nahestehender.

„Oprah Winfrey hat ihnen eine Truhe voller Kinderbücher geschenkt und andere, wie P. Diddy, Kanye West, Rihanna und Mariah Carey haben ihnen luxuriöse Baby-Sachen zukommen lassen. Jay-Z und Beyoncé haben sich dazu entschieden, vieles davon an örtliche gemeinnützige Einrichtungen für junge Mütter abzugeben. Sie haben bereits das beste Geschenk – ihre kleine Tochter – und wollen deshalb anderen Eltern helfen, die nicht so gesegnet sind.“

Einen mit Diamanten besetzten Schnuller wollen die frisch gebackenen Eltern jedoch behalten, plaudert der Informant im Gespräch mit der Zeitung ‚Daily Star‘ aus. „Ein enger Freund aus dem Musik-Business hat ihnen einen diamantbesetzten Schnuller von Cartier geschenkt. Der muss 20.000 US-Dollar gekostet haben. Blue hat offiziell ihr erstes Schmuckstück bekommen.“

Das Baby wurde indes zur jüngsten Person aller Zeiten, die in den Billboard Charts zu hören ist. Das Schreien und Atmen der Kleinen kann auf Jay-Zs neuem Song ‚Glory‘ gehört werden, den der Star 48 Stunden nach der Geburt seiner Tochter aufnahm. (bang)

Fozo: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren