Sonntag, 8. Januar 2012 10:40 Uhr

Beyonce und Jay-Z: Tochter Ivy Blue Carter ist da

New York. Pop-Superstar Beyonce hat am Samstagabend im Lenox Hill Hospital in New York eine Tochter entbunden. Natürlich war der glückliche Papa Jay-Z (eigentlich Shawn Carter) Berichten zufolge bei der Geburt dabei.

Das Mädchen soll Ivy Blue Carter heißen, berichtet ‚E! News!‘.

Äußerst wilden Gerüchten zufolge hätte das millionenschwere Paar die gesamnte vierte Etage des Hospitals gemietet – für 1,3 Millionen Dollar.

Die 30-jährige soll in dem Krankenhaus unter dem Namen Ingrid Jackson eingecheckt haben und Freunde des Paares seien gesehen wurden, wie sie unmittelbar nach mit Rotwein und Lebensmittel in die Klinik kamen um die Geburt zu feiern.

Wie ein Mitarbeiter der Klinik außerdem enthüllt, verboten die beiden Stars jeglichen Zutritt zu dem Stockwerk, so dass selbst Ärzte und Krankenschwestern nicht zugelassen waren. Zudem wurden Sicherheitskameras mit Klebeverband verdeckt und Mobiltelefone beschlagnahmt, um jegliche Aufnahmen von dem Baby zu verhindern.

TMZ berichtete von ersten Twitter-Posts berühmter Kollegen, die unmittelbar nach Bekanntwerden der freudigen Nachricht nichts Eiligeres zu tun hatten, als ihre Fans davon in Kenntnis zu setzen. So schrieb Rihanna zum Beispiel: „Willkommen in der Welt Prinzessin Carter! In Liebe – Tante Rih.“

Und Hip-Hop-Mogul Russell Simmons – Mitbegründer des Hip-Hop-Labels Def Jam – schrieb über den Social-Media-Dienst: „Glückwünsche an meine guten Freunde Beyoncé und Jay-Z.“

Schon seit Tagen gab es Gerüchte Beyonce sei im Krankenhaus, doch wurde sie immer wieder in New York gesichtet.

Verheiratet sind Beyoncé und der Rapper Jay-Z (42), der bürgerlich Shawn Carter heißt, seit 2008. Dass sie Nachwuchs erwarten kündigten die beiden schließlich im August letzten Jahres an.

Fotos: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren