11.12.2019 22:10 Uhr

Beyoncé und Kelly Rowland: Sexuelle Belästigung von Boyband?

Beyoncé, Foto: Ivan Nikolov/Starpress Kelly Rowland, Foto: Adriana M. Barraza/Starpress

Beyoncé und Kelly Rowland wurden laut Mathew Knowles von Mitgliedern der R&B-Band „Jagged Edge“ sexuell belästigt. Der Vater des Superstars, der lange Zeit als Manager für „Destiny’s Child“ tätig war, behauptet, dass sich der Vorfall ereignete, als die beiden Bands Anfang der 2000er zusammen auf Tour waren.

Letztendlich, so Knowles, musste er die Jungs sogar aus dem Tour-Bus schmeißen, um die Situation zu entschärfen.

Beyoncé und Kelly Rowland: Sexuelle Belästigung von Boyband?

Foto: imago images / MediaPunch

Gegenüber ‚Vlad TV‘ erklärte er: „Denkt daran, die Mädchen waren damals minderjährig. Sie waren 16 Jahre alt. Die Jungs waren 21 und 22. Ich habe eine gesetzliche Fürsorgepflicht für Minderjährige, es gibt Dinge, auf die ich achten muss“. Er erklärte weiter: „Ich bekam einen Anruf von Kelly und Beyoncé, die sagten, dass sie andauernd von Mitgliedern von Jagged Edge belästigt werden“.

Er warf sie aus dem Bus

Das ging einfach nicht. Ich musste die Jungs in Baton Rouge aus dem Bus schmeißen. Deswegen begann das ganze Drama.”

Doch wie reagierte ein Vater darauf, wenn er rausfindet,  erwachsene Männer mit seiner minderjährigen Tochter schlafen wollen?  Auf die Frage, wie genau er die besagten Musiker aus dem Bus warf, antwortete er: „Darüber sollten wir nicht vor der Kamera reden.“ Weder Beyoncé und Kelly Rowland noch die Mitglieder der Band Jagged Edge haben sich bisher zu dem angeblichen Vorfall geäußert.

Das könnte Euch auch interessieren