11.08.2020 22:34 Uhr

Bierkönig teilweise wieder geöffnet: Am ersten Abend rückt die Polizei an

Seit Wochen ist es am sonst so belebten Ballermanm mucksmäuschenstill. Langsam aber sicher durften die Lokale auf der Spaßmeile wieder öffnen, doch danach folgte eine erneute Schließung.

imago images / Chris Emil Janßen

Weil feiernde Party-Touristen, Bars und Discotheken sich nicht an Corona-Abstandsregeln halten könnten, entschied die mallorquinische Regierung Mitte Juli die Schotten am Ballermann wieder zu schließen. Betroffen waren vor allem Lokale auf der Bier- und Schinkenstraße.

Kontrollierter Einlass

Am vergangenen Freitag war es dann aber soweit, zumindest das Restaurant „Pancho“ der legendären Bierkönig-Discothek durfte wieder eröffnen. Doch anstatt Party und Sauferei soll es ganz gesittet zugehen, bei leckeren Tapas und kühlen Getränken.

Gäste müssen sich vorab online anmelden, allgemein soll lediglich höchstens 300 Gäste in das Restaurant Einlass gewährt werden. In der Theorie ein gutes Vorhaben.

Auf Instagram kündigte der Bierkönig voller Vorfreude an: „Da der Bierkönig noch eine Weile geschlossen bleibt, freuen wir uns, dass wir Euch seit gestern täglich ab 18 Uhr im Pancho Restaurant auf etwas andere Art und Weise begrüßen können. Genießt leckere Speisen und schöne Stunden! Wir freuen uns auf Euch!“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Bierkönig Mallorca (@bierkoenigmallorca) am Aug 8, 2020 um 8:28 PDT

Bierkönig plant „gemütliche Stunden“

Laut des Bierkönigs plane man für die Gäste „gemütliche Stunden und leckere, am Tisch servierten Speisen“ und das alles natürlich unter Vorbehalt der Hygieneregeln.

„Um die Sicherheit und Gesundheit unserer Gäste zu garantieren, werden selbstverständlich alle geltenden Hygienevorschriften eingehalten“, heißt es auf der Homepage des Bierkönigs.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Bierkönig Mallorca (@bierkoenigmallorca) am Jul 21, 2020 um 1:25 PDT

Verstöße gegen Corona-Regeln

Was in der Theorie so toll klang, ließ sich anscheinend in der Praxis nicht umsetzen. Nachdem das „Pancho“ erst am Freitag eröffnet hatte, droht jetzt schon wieder die Schließung, denn bereits vor der Eröffnung soll sich eine lange Menschenschlange vor dem Lokal gebildet haben.

Bereits wenige Stunden nach der offiziellen Eröffnung sollen Polizeibeamte im „Pancho“ angerückt sein und mussten zahlreiche Verstöße gegen die geltenden Corona-Vorschriften feststellen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Bierkönig Mallorca (@bierkoenigmallorca) am Okt 3, 2019 um 7:01 PDT

Polizeisprecher bestätigt

Gegenüber der „Mallorca Zeitung“ bestätigt ein Polizeisprecher: „Die Kollegen konnten tatsächlich vor Ort feststellen, dass das Lokal nicht die Bedingungen erfüllte, um Gäste empfangen zu können.“

Das Lokal habe die 300-Gast-Marke überschritten und es befanden außerdem auch Gäste sitzend im Bar-Bereich und das sei ebenfalls verboten gewesen. Wie geht es nun weiter?

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Bierkönig Mallorca (@bierkoenigmallorca) am Jun 3, 2019 um 11:30 PDT

Das Aus für „Pancho“?

Aktuell wird noch geklärt, wie es mit dem Betrieb im „Pancho“ weiter gehen soll. „Ich gehe davon aus, dass es zumindest eine vorsorgliche Schließung des Lokals geben wird“, sagte der Polizeisprecher.

Der Bierkönig gilt seit seiner Eröffnung 1988 als feste Institution am Ballermann und ist vor allem bei feierwütigen Touristen aus Deutschland beliebt. Zahlreiche bekannte Malle-Sänger wie z.B. Mia Julia oder Melanie Müller treten regelmäßig in der Diskothek auf.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Bierkönig Mallorca (@bierkoenigmallorca) am Nov 22, 2019 um 6:35 PST