Montag, 7. Juni 2010 23:46 Uhr

Big Brother: 65-jährige Oma ist eingezogen

Köln. Mit ihren 65 Jahren ist Anne die älteste Bewohnerin, die jemals in Deutschland bei „Big Brother“ dabei war. Die agile und junggebliebene Malerin aus dem Bergischen bei Köln weiß ganz genau, was sie in der TV-WG will und warum sie einzieht: „Für mich gibt es drei Gründe: Erstens will ich allen zeigen, dass alt nicht gleich alt ist. Zweitens will ich den jungen Leuten im Haus ein paar Denkanstöße geben, dass sie endlich ihr Leben in die Hand nehmen sollen. Und drittens will ich selber erfahren, wie ich mich in dieser besonderen Situation verhalte. Das ist eine unbezahlbare Erfahrung“, erklärt die studierte Betriebswirtin, die ein bekennender Klaus-Fan ist („Er ist der Einzige mit ein bisschen Intelligenz in dem Haus!“). Mit Begeisterung hat die Mutter eines erwachsenen Sohnes die Reality-Show schon seit der ersten Staffel verfolgt und freut sich nun sehr auf ihren Einzug heute Abend. Doch freuen sich die zehn Bewohner auch über die selbstbewusste Anne?

Anne_08

Mehr über Anne:

Alter: 65
Beruf: Malerin, Dozentin an der Volkshochschule
Hobbies: Malen, stricken, Garten, Sprachen
Familienstand: Geschieden/Single.

„Mir wird ein ganz harter Wind im Haus entgegenschlagen. Die jungen Leute haben sehr viele Vorurteile gegenüber dem Alter.“

Anne_01BigJPG

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren