Montag, 28. Mai 2018 23:10 Uhr

„Big Little Lies“ ab Mittwoch bei VOX: Das sagt Nicole Kidman dazu

Paradiesische Küstenlandschaften, prachtvolle Anwesen und glückliche Familien – das ist die kalifornische Stadt Monterey und das ist „Big Little Lies“. Doch hinter der perfekten Fassade liegen einige dunkle Geheimnisse und die scheinbar heile Welt droht durch einen mysteriösen Mordfall auseinanderzubrechen.

"Big Little Lies" ab Mittwoch bei VOX: Das sagt Nicole Kidman dazu

V.l.: Celeste Wright (Nicole Kidman), Jane Chapman (Shailene Woodley), Madeline Martha Mackenzie (Reese Witherspoon). Foto: MG RTL D / NBCUniversal / Blossom Films

In der mehrfach Emmy- und Golden-Globe-prämierten Drama-Serie „Big Little Lies“ (sieben Folgen laufen ab Mittwoch, um 20:15 Uhr als Free-TV-Premiere bei VOX) können sich die Zuschauer auf die Geschichten starker Frauen und deren Familien sowie einen exzellent besetzten Cast freuen. Die Oscar-Gewinnerinnen Nicole Kidman und Reese Witherspoon übernehmen in „Big Little Lies“ nicht nur eine Hauptrolle, sondern sind auch als Produzentinnen verantwortlich.

Und darum geht’s

Madeline Mackenzie (Reese Witherspoon) und Celeste Wright (Nicole Kidman) sind beste Freundinnen und führen ein scheinbar beneidenswertes Leben mit ihren Familien. Als die alleinerziehende Mutter Jane Chapman (Shailene Woodley) mit ihrem Sohn Ziggy (Iain Armitage) in der ersten Folge „Big Little Lies“ nach Monterey zieht, nehmen die beiden Frauen sie umgehend in ihre Mitte auf. Doch die vermeintliche Vorstadtidylle wird plötzlich von einem Todesfall auf der jährlichen Benefizgala der Schule überschattet. Als die drei Freundinnen dann noch unter Verdacht geraten, kommen plötzlich mehr Geheimnisse ans Licht, als ihnen lieb ist…

Im folgenden von VOX zur Verfügung gestellten Interview gibt Oscar-Gewinnerin Nicole Kidman einen ganz persönlichen Einblick in die Dreharbeiten von „Big Little Lies“ und verrät, was sie an ihrer Rolle Celeste Wright gereizt hat.

Nicole Kidman war begeistert

Sie sind Produzentin und Hauptdarstellerin der Serie – was hat Sie von „Big Little Lies” überzeugt?
Bruna Papandrea, die zusammen mit Reese Witherspoon eine Produktionsfirma gegründet hat und eine gute Freundin von mir ist, hat das Buch gelesen und mich direkt angerufen: „Das ist es! Die Serie müssen wir zusammen produzieren!“, sagte sie mir. Sie hat mir dann das Buch von Liane Moriarty „Tausend kleine Lügen“ zugeschickt, ich habe es gelesen und gedacht: „Ok, das will ich direkt machen!“ Für mich war es wirklich aufregend. Ich bin danach direkt nach Australien geflogen, um mich mit der Autorin der Romanvorlage Liane Moriarty zu treffen. Ich habe zu ihr gesagt: „Du musst uns die Serie machen lassen.“ Und sie war total locker und hat mir geantwortet: „Okay, solange du Celeste spielst.“

"Big Little Lies" ab Mittwoch bei VOX: Das sagt Nicole Kidman dazu

Celeste Wright (Nicole Kidman), Josh und Max Wright (Cameron und Nicholas Crovetti). Foto: MG RTL D / NBCUniversal / Blossom Films

Was hat Sie an der Geschichte gereizt?
Die Tonalität von „Big Little Lies“ ist ungewöhnlich. Die Geschichte ist traurig, tiefgründig, aktuell und gleichzeitig lustig. Es ist richtig schwierig, genau diese Stimmungen zu treffen, aber der Drehbuchautor David E. Kelley und der Regisseur Jean-Marc Vallée haben einen tollen Job gemacht.

Als Liane Moriarty Ihnen gesagt hat, dass Sie Celeste spielen sollen, hatten Sie irgendwelche Bedenken, so eine intensive Rolle zu übernehmen?
Die Rolle war wirklich sehr intensiv und emotional für mich – und sie ist es immer noch. Ich musste mich so gut vorbereiten und es ging mir wirklich nahe. Viele der Szenen waren sehr körperlich, aber genau das wollte ich auch vermitteln, weil es authentisch und real sein sollte. Für uns Schauspieler bedeuten solche Gewaltszenen viele Stunts, aber ich war direkt Feuer und Flamme das zu tun. Und ich hatte am Ende der Dreharbeiten des Öfteren Verletzungen. Mein Mann Keith hat mich dann immer gefragt, was nur an diesem Set los ist, denn ich bin ständig mit blauen Flecken nach Hause gekommen. Aber genauso arbeite ich – ich möchte die Dinge spüren. Je älter ich werde, desto emotionaler und sensibler werde ich.

"Big Little Lies" ab Mittwoch bei VOX: Das sagt Nicole Kidman dazu

V.l.: Jane Chapman (Shailene Woodley), Madeline Martha Mackenzie (Reese Witherspoon), Celeste Wright (Nicole Kidman). Foto: MG RTL D / NBCUniversal / Blossom Films

Im Dezember 2017 bestätigte HBO bereits die Fortsetzung der Serie mit einer zweiten Staffel, für die unter anderem die dreifache Oscar-Gewinnerin Meryl Streep gewonnen werden konnte.

Also vormerken:Am 30. Mai 2018 startet die erste Staffel der starbesetzten VOX-Serie „Big Little Lies“ um 20:15 Uhr mit drei Folgen als Free-TV-Premiere. Ab dem 6. Juni geht es dann in Doppelfolgen weiter.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren