Donnerstag, 11. Februar 2010 23:56 Uhr

Bill Clinton nach Herzoperation „guter Dinge“

Ex-US-Präsident Bill Clinton (63) hat sich heute mit Herzproblemen in ein New Yorker Krankenhaus begeben, nachdem er über betreffende Schmerzen klagte. Nach einer Visite bei seinem Kardiologen seien Clinton zwei Stents zur Dehnung seiner Herzkranzarterien eingesetzt worden, sagte sein Sprecher Douglas Band laut ‚people.com‘ und fügte hinzu: „Präsident Clinton ist guter Dinge, und wird sich weiterhin auf die Arbeit seiner Haiti-Stiftung konzentrieren und und die langfristige Bemühungen um einen Aufschwung.“

Stents sind kleine, gitterförmige Metallimplantate, die in eine Arterie eingesetzt werden, um den Blutfluss zu verbessern.

Im September 2004 hatte sich Clinton einer vierfachen Bypass-Operation unterzogen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren