Montag, 24. September 2018 21:37 Uhr

Bill Cosby: Richter verkündet Strafmaß

Bill Cosbys Anwälte haben bereits abgekündigt, Berufung einzulegen. Foto: Matt Rourke/AP

US-TV-Legende Bill Cosby erschien heute im Gerichtsgebäude in Norristown im Staat Pennsylvania, wo er auf seine Verurteilung wegen sexuellen Missbrauchs wartet. Bei seiner Ankunft wurde er von einer wütenden Masse erwartet. Als Cosby aus seinem Auto stieg hatten sich bereits Demonstranten vor dem Gericht versammelt. Einer der Protestler brüllte: „Wir glauben den Frauen!“

Bill Cosby: Richter verkündet Strafmaß

Bill Cosbys Anwälte haben bereits abgekündigt, Berufung einzulegen. Foto: Matt Rourke/AP

Der ehemalige fast komplett blinde Sitcom-Star lächelte trotz der Rufe, während er die Stufen zum Gebäude hochging und winkte sogar, als eine der anwesenden Schaulustigen ihm Mut für die Verhandlung zusprach. Seine Frau Camille begleitete den 80-Jährigen zwar, wirkte aber merklich abwesend.

„Gewaltbereiter Sexualverbrecher“

Richter Steven O’Neill wollte das Strafmaß voraussichtlich am Dienstag verkünden. Vorher sollten Zeugen und Cosby selbst die Gelegenheit haben, sich abschließend zu äußern. Die Sitzung am Montag drehte sich um das öffentliche Register für Sexualstraftäter, das in allen 50 Bundesstaaten der USA geführt wird. Cosbys Anwalt Joseph Green hält die geplante Einstufung Cosbys als „gewaltbereiter Sexualverbrecher“ für unzulässig. Im Gerichtsaal wurde Cosby offenbar auch als „gewalttätiges, sexuelles Raubtier“ bezeichnet. Seine Anwälte protestieren gegen diese Aussage und verlangten einen Arzt, der sich zum Zustand des Schauspielers äußern soll.

Staatsanwältin Tracy Piatkowski argumentierte dagegen, das entsprechende Gesetz solle Verurteilte nicht öffentlich an den Pranger stellen, sondern die Bevölkerung schützen. Psychologin Kristen Dudley beschrieb Cosby in ihrer Aussage als Mann mit einem unkontrollierbaren Drang, junge Frauen zu missbrauchen. Er könne dafür seine „Macht und sein Prestige“ einsetzen

Dudley entscheidet in einem Gremium Pennsylvanias mit darüber, mit welcher Bezeichnung Sexualstraftäter in dem Register geführt werden und welchen Beschränkungen sie damit im Alltag unterliegen.

Bill Cosby: Richter verkündet Strafmaß

Das ehemalige Model Janice Dickinson (r) kommt zum Gericht. Sie hatte gegen Bill Cosby ausgesagt. Foto: David Maialetti/Pool The Philadelphia Inquirer/AP

Auf Greens Einwand, dass es seit 2004 keine neuen Anschuldigungen gegen Cosby gegeben habe, antwortete Dudley: „Nur weil es bisher nicht passiert ist, heißt das nicht, dass es nicht passieren wird.“ Green hielt später dagegen: „Es gibt keine begründeten Aussichten, dass ein 81-jähriger Blinder rückfällig werden wird.“ Cosby ist offiziell als blind eingestuft, was er im April 2017 erstmals öffentlich erklärt hatte.

Hausarrest und Fußfessel

Der Schauspieler wurde aufgrund einer Kaution in Höhe von einer Million US-Dollar freigelassen und befand sich bis heute im Hausarrest, einschließlich Fußfessel. Cosby drohen laut der Anklage bis zu maximal zehn Jahre Haft – die aber auch zur Bewährung ausgesetzt werden könnten. Vor wenigen Monaten wurde er in drei Fällen des schweren, sexuellen Missbrauchs für schuldig befunden. Er soll sechs Frauen unter Drogen gesetzt und dann sexuell misshandelt haben (wir berichteten).

Bill Cosby: Richter verkündet Strafmaß

Klägerin Andrea Constand kommt zum Gericht, wo Bill Cosbys Urteil verkündet wird. Foto: David Maialetti/Pool The Philadelphia Inquire

Im Prozess ging es um drei Vorfälle aus dem Jahr 2004. Für jeden dieser drei Fälle ist eine Höchststrafe von zehn Jahren möglich, die tatsächliche Strafe könnte deutlich darunter liegen. Cosbys Anwälte wollen zudem Berufung einlegen. Das Verfahren könnte sich dann bis zum höchsten Gericht von Pennsylvania ziehen.

Cosbys Frau Camille lässt bei der Beschwerdekammer des Staates zudem untersuchen, ob der Richter O’Neill in dem Prozess möglicherweise befangen war. Ein wohl letzter verzweifelter Versuch, eine Haftstrafe zu verhindern. (SV/dpa)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren