Dienstag, 7. Mai 2019 12:10 Uhr

Billie Eilish hatte Angst vor ihrem Lieblingsrapper Eminem

Billie Eilish hatte als kleines Kind „Angst“ vor Eminem. Das 17-jährige Pop-Phänomen wurde nach ihrem Lieblingsrapper gefragt und nannte den ‚Lose Yourself‘-Hitmacher, Drake und Childish Gambino während eines Interviews mit ‚Noisey‘ und gab Letzteren als ihren Favoriten an, der aus ihr angeblich das „gemacht“ hat, was sie heute ist.

Billie Eilish hatte Angst vor ihrem Lieblingsrapper Eminem

Foto: FayesVision/WENN.com

Sie antwortete: „Da muss ich auf jeden Fall Childish Gambino sagen, hunderprozentig. Mein ganzes Leben lang hatte ich Angst vor Eminem. Vor diesem Typ habe ich mich verd***t nochmal gegraut. Aber wegen Childish Gambino bin ich zu dem geworden, das ich bin. Der ‚Bury Your Friend‘-Hitmacherin wurde dieselbe Frage über Jay-Z und den späten The Notorious B.I.G aka Biggie und Tupac gestellt.

Sie sagte dazu: „Echt jetzt, Biggie. Ich glaube, dass Tupacs Vibe cooler ist. Biggies Stimme legt sich wie eine große schwere Decke über einen, so muss es sich anfühlen, wenn er auf einem liegt.“

Bald will sie Tattoos

Unterdessen hat der ‚Bad Guy‘-Sängerin bekannt gegeben, dass sie sich bald tätowieren lassen möchte, wenn sie im Dezember 18 wird. „Dieses Jahr werde ich 18 und die Tattoos werden bereits geplant. Bisher habe ich noch keine, weil ich noch zu jung bin und ich habe viele Ideen für Motive,“ so die Musikerin. Billie wird diesen Juni beim Glastonbury Festival auftreten. Sie ist so beliebt, dass die Organisatoren des Festivals – Michael Eavis und seine Tochter Emily Eavis – ihre Performance auf eine größere Bühne verschieben.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren