Billie Eilish schämt sich

Billie Eilish schämt sich
Billie Eilish schämt sich

© Universal Music

18.07.2021 20:00 Uhr

Popsängerin Billie Eilish schämt sich zutiefst für ihr vergangenes Verhalten.

Die 19-jährige Sängerin stand zuletzt in den Schlagzeilen, nachdem ein altes Video auftauchte, das sie als jungen Teenager beim Hören von Tyler the Creators Hit „Fish“ zeigte. Dabei nahm Billie auch ein rassistisches Schmähwort in den Mund. Der Vorgang hatte schon letzten Monat für Schlaazeilen gesorgt.

Billie Eilish schämt sich

© Universal Music

Beschämt

Wie Billie Eilish nun im Interview mit dem australischen „Vogue“-Magazin gesteht, erkenne sie sich selbst nicht in dem Clip wieder. „Es ist wirklich seltsam, wie die Welt jeden Aspekt deines Lebens sehen und sich daran erinnern kann. Das Internet bringt Dinge aus der Vergangenheit aller zurück und ich denke ‚Versteht ihr, dass alle unglaublich verlegen und beschämt wegen ihrer Vergangenheit sind?‘“, schildert die Musikerin.

Billie Eilish steht nicht mehr zu den Dingen von früher

Sie habe eine Menge Dinge gesagt, mit denen sie heute überhaupt nicht übereinstimme, stellt Billie klar. „Das komischste ist, dass nichts je verschwindet, sobald es im Internet ist. Jedes Interview, das ich gemacht habe, als ich 15 war, ist immer noch da draußen, und ich denke ständig darüber nach“, gesteht die ‚Therefore I Am‘-Interpretin. (Bang)