Top News
Montag, 8. April 2019 22:09 Uhr

Billie Eilish über ihre Tourette-Erkrankung

Foto: FayesVision/WENN.com

Billie Eilish hat über ihr Leben mit dem Tourette-Syndrom gesprochen. Kaum eine Musikerin startet momentan so erfolgreich durch wie die 17-jährige Newcomerin Billie Eilish. Doch was bisher nur wenige wissen, ist, dass die kleine Pop-Sensation eine schwere Krankheit mit sich herumträgt. Denn die Sängerin ist von dem Tourette-Syndrom betroffen.

Billie Eilish über ihre Tourette-Erkrankung

Foto: FayesVision/WENN.com

Doch anstatt zu versuchen, es vor der Öffentlichkeit zu verheimlichen, entschied sich die Sängerin dazu, offen mit der Krankheit umzugehen. So erklärte sie in der ‚The Ellen DeGeneres Show‘ vor wenigen Tagen: „Ich habe mein ganzes Leben damit gelebt. Ich habe einfach nie etwas darüber gesagt, weil ich das nicht bestimmen lassen wollte, wer ich bin. Ich wollte nicht ‚die Künstlerin mit Tourette‘ sein.“

Viele haben das gleiche Schicksal

Letztendlich habe sie aber viel Beistand von ihren Fans bekommen: „Ich habe auch gelernt, dass viele meiner Fans es haben.“ In dem Interview erinnerte sich die Sängerin auch an einen Moment, in dem ihre Mutter und ihr Vater in Tränen ausbrachen, als die Beatles-Legende Paul McCartney sie per FaceTime anrief. Zuvor hatte Billie Modedesignerin Stella McCartney, der Tochter des Sängers, erzählt, dass ihr Eltern riesige Fans ihres Vaters sind.

Quelle: instagram.com

In der Ellen-Show, bei der auch Dave Grohl im Publikum saß, sagte die Amerikanerin dann: „Ich denke, in letzter Zeit traf ich eine Menge Menschen, von denen meine Eltern Fans sind… weißt du, ich will nicht respektlos über dein Alter sprechen… Dave. Ich war in einem Meeting mit Stella McCartney und sie [rief] ihren Vater per FaceTime an, der Paul McCartney ist! Meine Mutter weinte, mein Vater weinte.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren