Birgit Schrowange happy mit tierischem Fitnesstrainer

Birgit Schrowange: Happy mit tierischem Fitnesstrainer
Birgit Schrowange: Happy mit tierischem Fitnesstrainer

Foto: AEDT/WENN.com

25.03.2019 18:49 Uhr

Birgit Schrowange fordert mehr Achtsamkeit im Alltag. Die Moderatorin ist bekanntlich eine echte Frohnatur und begeistert im TV mit ihrer positiven Ausstrahlung. Auf rücksichtsloses Verhalten ihrer Mitmenschen reagiert sie jedoch sehr sensibel.

Birgit Schrowange: Happy mit tierischem Fitnesstrainer

Foto: AEDT/WENN.com

„Die Menschen sollten viel achtsamer mit sich, miteinander aber auch mit der Umwelt umgehen“, wünscht sie sich so. Statt sich schwarz zu ärgern, greift die Powerfrau jedoch lieber auf eine andere Methode zurück, um sich abzureagieren. „Ich gehe dann raus in die Natur, an die frische Luft. Und ich singe ganz laut, das befreit die Seele“, verrät sie. Ein entspannter Tag beginne für sie gleich morgens nach dem Aufstehen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Birgit Schrowange (@birgit.schrowange) am Feb 15, 2019 um 4:30 PST

Morgens wird gedehnt

Beim Frühstücken lasse sich der Star deshalb gerne alle Zeit der Welt. „Bloß keinen Zeitdruck! Ich brauche auf alle Fälle eine gute Tasse Kaffee, und bereite mir ein Müsli mit frischen Beeren zu. Echtes Super-Food – in den Beeren stecken jede Menge gesunder Powerstoffe“, erklärt Birgit. Auch Sport gehöre für die 60-Jährige zu einem guten Start in den Tag.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Birgit Schrowange (@birgit.schrowange) am Jan 28, 2019 um 12:51 PST

„Jeden Morgen mache ich gleich nach dem Aufstehen ein paar Dehnübungen und zehn Kniebeugen, um den Kreislauf anzuregen und die Beweglichkeit zu fördern“, schildert sie in einem Interview im Zuge ihrer neuen Rolle als Markenbotschafterin für die Basenmarke Basica. Am liebsten trainiere sie mit ihrer Hündin Divina: „Sie ist mein tierischer Fitnesstrainer. Wenn ich richtig Zeit habe, laufe ich schon morgens eine Runde um den See bei mir in der Nähe.“