18.06.2020 19:54 Uhr

Birgit Schrowange klärt auf: Frauen brauchen Finanz- statt Schminktipps

Die ehemalige RTL-Moderatorin Birgit Schrowange wirbt dafür, dass Frauen sich vermehrt mit ihren Finanzen beschäftigen. Sie selbst investiere seit 30 Jahren in Aktien und fahre gut damit.

imago images / Lindenthaler

Junge Frauen sollten sich nach Ansicht der früheren TV-Moderatorin Finanz- statt nur Schminktipps auf sozialen Medien ansehen.

Sie sollten ihre Finanzen etwa mit Aktieninvestitionen selbst in die Hand nehmen, sagte die 62-Jährige der Schweizer „Handelszeitung“. Sie investiere selbst seit 30 Jahren in Aktien und sei überzeugt, dass es an der Börse langfristig immer nach oben gehe. Sie schätze ihre finanzielle Freiheit.

„Auch mal nein sagen“

„Wenn ich mir vorstelle, ich müsste jetzt noch mein Gesicht auf jeder Tankstelleneröffnung vermieten, furchtbar“, sagte sie der Zeitung. Schrowange hat gerade ein Buch geschrieben („Birgit ungeschminkt: Vom Leben gelernt“), in dem sie sich auch mit dem Thema Frauen und Finanzen befasst.

Mehr noch: In dem Buch äußert sie sich auch über das Thema Älterwerden. „Ich denke jede Frau kann hier Dinge entdecken, die für sie richtig und passend sind“, erklärte Birgit Schrowange laut Protina Pharm. GmbH. „Für mich bedeutet Älterwerden, mit allem achtsamer umzugehen, auch mal nein zu sagen. Schließlich ist meine Zeit begrenzt und ich will nur Sachen machen, wo ich voll dahinterstehen kann. Ich möchte mir mehr Ruhe geben in Zukunft und auch nicht mehr so viel reisen.“

© dpa-infocom, dpa:200618-99-471515/2, KT

Das könnte Euch auch interessieren