21.12.2018 14:05 Uhr

Blac Chyna: Ruiniert sie die Kardashian-Familie?

Blac Chyna, die Ex von Rob Kardashian, mischte das Leben des Kardashian-Jenner-Clans so, auf, Khloé Kardashian und Kylie Jenner das Aus für ihre  ‚Keeping Up With The Kardashians‘-Serie wollten.

Foto: Patricia Schlein/WENN.com

Die Serie ist ein Reality-Format, das aus dem amerikanischen und internationalen TV wohl kaum noch wegzudenken ist. Doch wie jetzt herauskam, stand die Serie kurz vor dem Aus, denn die Ex-Verlobte von Rob Kardashian, Blac Chyna, soll die Gemüter so sehr erhitzt haben, dass zwei Mitglieder des Klans über einen Ausstieg nachdachten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kim Kardashian West (@kimkardashian) am Nov 16, 2018 um 8:52 PST

Schadet sie den Kardashians?

Wie ‚Us Weekly‘ berichtet, sollen Mails aufgetaucht sein, die Kylie Jenner an Khloé Kardashian geschrieben hat. Darin schreibt die junge Mutter: „Die Öffentlichkeit hat erfahren, was für eine falsche Beziehung sie haben und es ist peinlich und lässt uns alle unecht aussehen.“ Khloé soll ihre Schwester dann bestärkt und geschrieben haben: „Wir denken sogar darüber nach, mit unserer Show aufzuhören, wenn ihre weitergeht. Wir empfinden es als sehr schädlich für unsere Familie.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kim Kardashian West (@kimkardashian) am Okt 31, 2018 um 1:58 PDT

Die Mails sollen aus dem Jahr 2016 stammen. Im Februar hatte Chyna eine Klage gegen ihren Ex, Khloé und Kylie eingereicht und den Kardashian-Klan für das Aus ihrer TV-Show ‚Rob & Chyna‘ verantwortlich gemacht. Obwohl Kylie und Khloe zunächst nicht namentlich genannt wurden, waren sie dennoch Teil der Klage – warum ist jedoch unklar.

Laut ‚TMZ‘ behauptet Chyna in juristischen Dokumenten, ein Mitglied der Star-Familie habe folgende Aussage über sie gemacht: „Die Serie gibt dieser giftigen Frau Geld und Auftritte, für die sie lebt und atmet. Wenn man [die Serie] ausstrahlt, wird sie meinen Bruder weiterhin benutzen und physisch missbrauchen.“