Bericht der GerichtsmedizinBobbie Jean Carter: Todesursache steht fest

Bobbie Jean Carter wurde nur 41 Jahre alt. (lau/spot)
Bobbie Jean Carter wurde nur 41 Jahre alt. (lau/spot)

imago images/ZUMA Wire

SpotOn NewsSpotOn News | 13.02.2024, 22:16 Uhr

Nach dem tragischen Tod von Bobbie Jean Carter ist nun auch die Todesursache bekannt: Die Schwester von Nick und Aaron Carter starb infolge der Einnahme von Drogen.

Bobbie Jean Carter (1982-2023), die Schwester von Backstreet-Boys-Mitglied Nick Carter (44), war am 23. Dezember 2023 im Alter von nur 41 Jahren verstorben. Nun steht auch die Todesursache fest. Laut des US-Magazins "People" verstarb Carter an der kombinierten Wirkung der Drogen Fentanyl und Methamphetamin. Das geht aus der Untersuchung der zuständigen Gerichtsmedizin im US-Staat Florida hervor. Bobbie Jean Carters Tod wird demnach als Unfall eingestuft.

Video News

Die zahlreichen Schicksalsschläge der Familie Carter

Nick Carters Schwester war am Morgen des 23. Dezembers von Mitbewohnern bewusstlos in ihrem Badezimmer aufgefunden worden. Mit einem Herzstillstand wurde sie in nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert, doch kam jede Hilfe zu spät. Im Zuge des tragischen Todesfalls wurde bekannt, dass Bobbie Jean Carter von September bis November letzten Jahres eine Haftstrafe wegen Kokain-Besitzes verbüßt hatte, und zum Zeitpunkt ihres Todes auf Bewährung war. In Schlaf- und Badezimmer ihres Zuhause wurden jedoch nach ihrem Tod keine Drogen sichergestellt.

Auch Aaron Carter verstarb im Badezimmer

Für die Familie Carter stellte Bobbie Jeans Tod einen weiteren, überaus schweren Schicksalsschlag dar. Denn Backstreet-Boys-Mitglied Nick Carter hat bereits drei seiner vier Geschwister verloren. Im November 2022 war sein Bruder Aaron Carter (1987-2022) im Alter von 34 Jahren leblos in seinem Badezimmer gefunden worden. Er ist in seiner Badewanne ertrunken, nachdem er Drogen genommen hatte. Nick Carters Schwester Leslie Carter (1986-2012) starb im Januar 2012 mit 25 Jahren an einer Überdosis.

Diese Prominenten verstarben durch die Einnahme von Fentanyl

Fentanyl, das mit zum Tod von Bobbie Jean Carter führte, ist ein überaus starkes Opioid, rund 50-mal stärker als Heroin und gilt als derzeit tödlichste Droge in den USA. Seit dem Jahr 2020 werden von mehr als 100.000 jährlichen Todesfällen durch Überdosierungen von Medikamenten etwa zwei Drittel mit Fentanyl in Zusammenhang gebracht.

Auch zahlreiche Prominente erlagen der Wirkung der Droge. Dazu zählten zuletzt der im September 2022 gestorbene Rapper Coolio ("Gangsta's Paradise", 1963-2022), "Euphoria"-Star Angus Cloud (1998-2023), "The Wire"-Star Michael K. Williams (1966-2021) und Leandro De Niro Rodriguez (2004-2023), der Enkel von Hollywoodstar Robert De Niro (80).