Mittwoch, 29. April 2020 12:35 Uhr

Boris Johnson ist zum fünften Mal Vater geworden

imago images / Xinhua

Briten-Premier Boris Johnson hat doppelten Grund zur Freude: Nach überstandener Covid-19-Erkrankung ist er jetzt Vater eines Jungen geworden. Das berichtete die britische Nachrichtenagentur PA.

Johnsons 23 Jahre jüngere Verlobte Carrie Symonds habe am Morgen in einem Londoner Krankenhaus einen gesunden Jungen zur Welt gebracht. Sowohl der Mutter als auch dem Baby gehe es gut, berichtete PA unter Berufung auf einen Sprecher des Paares.

Älteste Tochter nur 5 Jahre jünger

Der 55 Jahre alte britische Regierungschef war erst am Montag nach überstandener Covid-19-Erkrankung in seinen Amtssitz in der Londoner Downing Street zurückgekehrt. Auch seine 32 Jahre alte Partnerin hatte sich wegen Symptomen der Lungenkrankheit vorübergehend in Selbstisolation begeben.

Boris Johnson ist bereits mehrfacher Vater. 2018 trennte er sich von seiner langjährigen Ehefrau Marina Wheeler. Mit ihr hat er vier Kinder. Johnsons älteste Tochter ist nur fünf Jahre jünger als seine Verlobte. Seymort ist die erste unverheiratete Partnerin eines Premierministers, die in der Downing Street 10 wohnt.

Zum letzten Mal Nachwuchs im Regierungssitz in der Downing Street gab es im Jahr 2010. Damals bekam Samantha Cameron, die Frau von David Cameron, ein Baby. (dpa/KT)

Das könnte Euch auch interessieren