Boris Johnson trauert um seine Mutter

Boris Johnson 2014 mit seiner Mutter. (smi/spot)
Boris Johnson 2014 mit seiner Mutter. (smi/spot)

imago images/Parsons Media

14.09.2021 09:31 Uhr

Die Mutter von Boris Johnson ist tot. Charlotte Johnson Wahl war als Malerin anerkannt und galt als einzige Sozialistin in ihrer Familie. Sie wurde 79 Jahre alt.

Charlotte Johnson Wahl ist tot. Wie unter anderem die „BBC“ berichtet, starb die Mutter des britischen Premierministers Boris Johnson (57) am 13. September im St Mary’s Hospital in London. Laut der Todesanzeige, die in der „Times“ veröffentlicht wurde, kam ihr Tod „plötzlich und friedlich“. Charlotte Johnson Wahl wurde 79 Jahre alt.

Die Mutter des Premiers kam im Mai 1942 als Charlotte Offlow Fawcett in Oxford zur Welt. 1963 heiratete sie Stanley Johnson (81). Mit dem konservativen Politiker und Autor bekam sie vier Kinder. Als einzige verheiratete Frau schloss sie ihr Studium (Englisch) am „Lady Margaret Hall“-College in Oxford ab.

Anerkannt als Malerin – und als Autorität in der Familie

1979 ließen sich die Johnsons scheiden. 1988 heiratete sie den amerikanischen Historiker Nicholas Wahl, der 1996 starb. Charlotte Johnson Wahl war als Malerin anerkannt, einen Namen machte sie sich vor allem für ihre Porträts.

Im Alter von 40 Jahren wurde bei Johnson Wahl Parkinson diagnostiziert, was sie jedoch nicht vom Malen abhielt. Boris Johnson beschrieb seine Mutter, die angeblich als einzige in der Familie linken Ideen zugeneigt war, als seine „höchste Instanz“.