Sonntag, 2. Dezember 2018 22:19 Uhr

Bradley Cooper schwärmt immer noch von Lady Gaga

Diese beiden hier kommen aus der gegenseitigen Schwärmerei füreinander auch nicht mehr raus. Erst verstrich kaum eine Woche, in der es Lady Gaga nicht Lobeshymnen für Bradley Cooper regnen ließ – und jetzt macht der genau dasselbe.

Bradley Cooper schwärmt immer noch von Lady Gaga

Foto: Eric Charbonneau

Die Neu-Verfilmung von „A Star Is Born“ kann auf jeden Fall eine Erfolgsgeschichte verbuchen, schließlich sind seine Hauptdarsteller Cooper und Gaga sogar im Rennen für die Oscar-Nominierungen 2019 und die Soundtrack-Single „Shallow“ erreichte sofort die Spitze der UK-Charts.

Es ist bis dato Lady Gagas größte Schauspielrolle, nachdem sie zuvor kleinere Rollen in „American Horror Story“ und „Sin City: Dame to Kill For“ übernommen hatte. Bisher erhielt der Popstar  nur ausgezeichnete Kritiken für ihre Verkörperung der Sängerin Ally. Die Originalverfilmung stammt aus dem Jahr 1937 mit Janet Gaynor in der Hauptrolle. Danach folgten zahlreiche Remakes unter anderem mit Judy Garland und Barbara Streisand.

Bradley Cooper schwärmt immer noch von Lady Gaga

Foto: Clay Enos

Jetzt stellt sich heraus, dass nicht nur die Fans überaus beeindruckt sind von der Leistung der 32-Jährigen, sondern auch ihr Co-Star und außerdem Regisseur des Films, Bradley Cooper. Er habe ihr Schauspielern als „unglaublich“ empfunden, verriet er kürzlich gegenüber den „Fox News“.

Am Anfang hatte er Lady Gaga noch nicht auf dem Schirm

„Als ich mich entschieden hatte, den Film zu machen, hatten wir Ally noch nicht erschaffen, aber Jack schon. Und dann versuchst du dich nach deinem Instinkt zu richten. Man hofft dann einfach, dass man diesen Instinkt dabei zusehen kann, wie er zum Leben erwacht, Früchte trägt und weiter wächst. Und sie hat all diese Dinge erreicht“.

Vor kurzem erklärte Lady Gaga gegenüber „Digital Spy“, dass sie schon immer Schauspielerin werden wollte, ihren Traum jedoch aufgegeben hatte, weil sie Schwierigkeiten hatte, sich in erste mögliche Rollen hineinzuversetzen. „Ich war beim Vorsprechen schrecklich. Ob für Werbespots oder sogar einfach nur für kleine Statistenrollen – also habe ich es einfach irgendwann aufgegeben und bin meinen Weg als Sängerin und Songwriterin gegangen“.

Bald muss sich der Popstar aber wieder auf ihre musikalische Erfolgskarriere konzentrieren. Am 28. Dezember beginnt ihre „Enigma“-Show im Park MGM-Hotel in Las Vegas. Sie wird bis November 2019 laufen. (SV)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren