Sonntag, 22. Mai 2011 11:51 Uhr

Bradley Cooper über seine affige Kollegin Crystal und „Hangover 3“

Los Angeles. Donnerstagabend feierte „Hangover 2“ im Grauman’s Chinese Theatre in Los Angeles Premiere. Unter den Gästen neben der Stars des Films Ex-Profi-Boxer Mike Tyson, Rapper P. Diddy und das Filmäffchen Crystal.

Das Kapuzineräffchen zeigte sich in einem barbierosa Couture-Kleid von Deb Scott und einer putzigen Perlenkette. Ursprünglich war mit Crystal nur ein Cameo-Auftritt vorgesehen, doch dann stieg die Affendame doch zu einem der Hauptakteure des Films auf: Als Drogendealerin.

Bradley Cooper (36), einer der Hauptdarsteller des Streifens, sagte über Crystral: „Sie hat zwar alle tyrannisiert und das Set in Beschlag genommen, aber sie hatte so eine Art, in die man sich verlieben konnte.“

Cooper erklärte auch, er werde wohl niemals einen Junggesellen-Abschied veranstalten, weil die Party ohnehin nicht an die seiner ‚Hangover‘-Erlebnisse heranreichen könnte.

„Ich würde es nicht tun, weil ich die ganze Zeit daran denken müsste, dass wir nicht an die beiden Filme herankämen“, erzählte er. Regisseur Todd Phillips hat inzwischen angedeutet, dass es möglicherweise noch einen dritten ‚Hangover‘ geben könnte, in dem neben Bradley Cooper auch wieder Ed Helms, Justin Bartha und Zach Galifianakis mitspielen könnten. Cooper, der Ex von Renée Zellweger hätte auf jeden Fall große Lust dazu.

„Wir reden über einen neuen Film. Ich würde es augenblicklich tun. Bei dem dritten könnten wir mit der Struktur brechen und mit den Charakteren etwas ganz Neues ausprobieren“, erklärte Bradley Cooper. ‚Hangover 2‘ startet am 2. juni in den deutschen Kinos. (k-t, Cover)

Fotos: wenn.com (1), Warner Bros.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren