Freitag, 23. August 2019 21:20 Uhr

„Breaking Bad“-Movie schon abgedreht!

Wie „Better Call Saul“-Serienstar Bob Odenkirk (56) gegenüber „The Hollywood Reporter“ jetzt ausplauderte, befindet ein „Breaking Bad“-Film gar nicht mehr nur in Planung, der Streifen wurde sogar schon komplett abgedreht!

Seit Monaten wird darüber spekuliert, wann der heiß erwartete „Breaking Bad“-Film endlich erscheinen wird. Die Serie über seinen Chemie-Lehrer, der aus nachvollziehbaren Gründen zum Crystal Meth-Dealer wird, lief von 2008 bis 2013 auf dem Sender AMC. Bis heute zählt das Neo-Western Krimi-Drama mit Bryan Cranston (63) in der Hauptrolle zu einer der besten Serien aller Zeiten.

Kein Wunder also, dass die Fans sich auch sechs Jahre nach Serienende die Finger nach neuem „Breaking Bad“-Stoff lecken. Bis dato war lediglich das Releasejahr 2020 und Aaron Paul (39) als Teil des Casts bestätigt.

Geheimer Dreh

Umso mehr wird es Serienfans freuen zu hören, was Bob Odenkirk im Interview mit dem renommierten, sonst stets perfekt informierten Filmmagazin „The Hollywood Reporter“ zu erzählen hatte:

„Ich weiß nicht, wie viel die Leute schon wissen dürfen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass ihr nicht mitbekommen habt, dass der Film schon abgedreht ist. Komplett im Kasten. Wie kann so was ein Geheimnis bleiben? Aber so ist es eben: Sie haben einen großartigen Job bei der Geheimhaltung gemacht.“

Fantastische News! Denn wenn sich das Sequel bereits in Post-Produktion befindet, liegt es durchaus im Bereich des Möglichen, dass der Film schon Anfang 2020 auf Netflix zum Stream zur Verfügung steht!

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren