Top News
Dienstag, 5. März 2019 22:29 Uhr

Brie Larson: „Captain Marvel“ ist der „größte feministische Film aller Zeiten“

Captain Marvel (Brie Larson)

Brie Larson glaubt, ‚Captain Marvel‘ könnte der „größte feministische Film aller Zeiten“ werden. Die 29 Jahre alte Schauspielerin spielt in dem kommenden Mega-Blockbuster die Titelheldin und ist dankbar dafür, Teil von etwas sein zu können, das neue Horizonte auftun könnte, da es der erste eigenständige Film im Marvel-Universum ist, der sich auf eine weibliche Hauptfigur fokussiert.

Brie Larson: "Captain Marvel" ist der "größte feministische Film aller Zeiten"

Foto: FayesVision/WENN.com

Gegenüber ‚ABC News‘ sagte sie nun: „Wir untergraben das Genre auf viele Arten und Weisen und tun neue Horizonte auf und wir tun es auf eine Art und Weise, die sich natürlich anfühlt. Es ist nicht der Versuch, unsere Zungen rauszustrecken. Es ist einfach so, dass dies ist, wer sie ist und dies ist die Geschichte, die wir erzählen… Es ist der Mythos, es ist eine Geschichte und es ist das menschliche Erlebnis in diesem großen Ausmaß. Darüber hinaus sagten sie, dass sie den größten feministischen Film aller Zeiten machen wollten.“

„Ich trainierte, als sei es ein Triathlon“

Larson forderte sich extrem für ihre Rolle heraus und gab zu, quasi für eine Art „Schauspieler-Triathlon“ trainiert zu haben. „Ich trainierte, als sei es ein Triathlon und es hat sich wirklich wie ein Schauspieler-Triathlon angefühlt“, berichtete die hübsche Blondine weiter.

Brie Larson: "Captain Marvel" ist der "größte feministische Film aller Zeiten"

Captain Marvel (Brie Larson). Foto: Disney Studios

Die Oscar-Preisträgerin hatte zuvor betont, keinen Druck zu empfinden, obwohl sie die Superheldin spielt. Sie habe lediglich den „besten Job“ machen wollten, den sie am Set abliefern konnte.

Im Interview mit ‚The I Paper‘ sagte sie: „Ich weiß nicht, ob ich verrückt bin, weil so viele Leute sagten: ‚Du musst doch Druck fühlen, du musst dich doch verantwortlich fühlen?‘ Und ich sagte so: ‚Nein tu‘ ich nicht, ist das schlimm?‘ Ich glaube einfach nicht, dass es für mich hilfreich ist oder hilfreich für diese Geschichte oder hilfreich für die Arbeit ist, so zu empfinden.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren