Freitag, 8. März 2019 11:39 Uhr

Brie Larson: „Captain Marvel“ rettete sie vor dem Bankrott

Foto: FayesVision/WENN.com

Brie Larson war vor ‚Captain Marvel‘ so gut wie bankrott. Die 29-Jährige spielt in dem neuen Superhelden-Film, der ab heute (8. März) in den Kinos läuft, die Hauptrolle der Soldatin Vers alias Carol Danvers, die aus dem All auf der Erde strandet, dem Planeten, von dem sie ursprünglich stammt, und den sie nun gegen außerirdische Feinde verteidigen muss.

Brie Larson: "Captain Marvel" rettete sie vor dem Bankrott

Foto: FayesVision/WENN.com

Bevor sie diese große Rolle in dem Marvel-Film bekam, hatte die Schauspielerin allerdings einige finanzielle Probleme. Wie sie nun in einem Interview mit Willie Geist für ‚Sunday Today‘, das am Sonntag (10. März) ausgestrahlt werden wird, verriet, war sie vor diesem Job so gut wie pleite – und das nicht zum ersten Mal in ihrer Karriere.

„Ich war dutzende Male pleite“

„Ich war dutzende Male pleite. Wenn man zurückschaut, macht es irgendwie Sinn, oder meine Filmlaufbahn sieht einheitlich aus, aber in Wirklichkeit gab es große Lücken in der Zeit, in der ich zu drei Vorsprechen am Tag gegangen bin.“

Quelle: instagram.com

2015 bekam sie dann schließlich die Hauptrolle in dem Drama ‚Raum‘, die ihr einen Oscar als beste Schauspielerin einbrachte. „Sogar bevor ‚Raum‘ herauskam, habe ich mir wegen des Geldes Stress gemacht. Es ist noch gar nicht so lange her“, sagt die Darstellerin. Die Sorge um das liebe Geld muss sie nun wohl fürs Erste nicht mehr haben.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren