Freitag, 27. Juli 2018 18:42 Uhr

Brigitte Nielsen: Wie geht’s nun weiter mit der Tochter?

Brigitte Nielsen ist überglücklich, wieder Mutter zu sein, hat aber wegen ihres Alters auch mit Ängsten zu kämpfen. Die ‚Beverly Hills Cop II‘ Schauspielerin ist mit 54 Jahren zum fünften Mal Mutter geworden und brachte am 22. Juni ihre Tochter Frida zur Welt.

Brigitte Nielsen: Wie geht's nun weiter mit der Tochter?

Foto: WENN.com

Die heute 55-Jährige und ihr Ehemann Mattia Dessì (39) hatten bereits seit zehn Jahren versucht, ein gemeinsames Baby zu zeugen und hatten nun endlich Glück. Bei so viel Babyglück kann einem doch gar nichts mehr Sorgen bereiten, oder doch? Nun gestand die Ex-Frau von Schauspiellegende Sylvester Stallone, dass ihr der Gedanke an die Einschulung ihrer Tochter ein wenig Sorge bereitet.

In einem großen Interview mit dem ‚People‘-Magazin erklärt sie: „Ich werde sie vielleicht nicht zur Schule bringen, wenn die Zeit gekommen ist. Ich lasse es von meinem Mann tun, weil ich nicht möchte, dass die Leute sagen ‚Bringt dich deine Großmutter in die Schule?'“

Quelle: instagram.com

Viel Zeit für die Tochter

Doch auch wenn die späte Schwangerschaft des ehemaligen Models definitiv für Aufregung sorgte, kann Nielsen auch einige positive Dinge aufzählen, die ihre sie mit sich bringt. So hat sie durch ihr fortgeschrittenes Alter und ihre gefestigte Stellung im Leben nun viel Zeit, die sie mit Töchterchen Frida verbringen kann und freut sich jetzt schon riesig darauf, ihr die Welt zu zeigen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren